Pünktlich um 13 Uhr startete das sechste Neujahrsschwimmen von Wasser und Freizeit im Dortmund-Ems-Kanal. Ganze 4 °C zeigte die Thermometer-Badeente an, als sie in den Kanal gehalten wurde. 28°C wäre ein Kaltbad gewesen; in Münster gab es also lediglich ein Eisbad, wie es der Vorsitzende treffend auf den Punkt brachte.

Doch weder die 4°C Wasser- noch die knapp 0°C Außentemperatur hielt die münsteraner Einwohner davon ab, frisch und nass ins neue Jahr zu starten.

Auf Ralf Panders Startsignal sprangen 90 waghalsige Neujahrsschwimmer in das Wasser. Die einen, um direkt wieder rauszuklettern, die anderen um mehrere Bahnen im Kanal zu ziehen. Angefeuert wurden sie unter  großem Applaus von vielen Schaulustigen, die sich beidseits des Kanals versammelt hatten. Ein solches Spektakel wollte sich auch die Sonne nicht entgehen lassen und kam kurz nach dem Start hinter den Wolken hervor.

Begleitet wurde die Schwimmsession von mehreren Rettungsschwimmern, sowie von einem Rettungstaucher. Von diesen musste allerdings keiner in Aktion treten. Auch dieses Neujahrsschwimmen verlief ohne Zwischenfälle.

Nach dem Eisbad konnten sich die mutigen Schwimmer mit einer warmen Dusche, sowie Kaffee, Kakao oder Glühwein aufwärmen. Mit Berlinern und Waffeln wurde außerdem noch für das leibliche Wohl gesorgt.

So erfrischt startet man doch gerne in das neue Jahr!

neujahrsschwimmen2017

einladung 2016

Liebe Mitglieder,

sicher wird auch wieder ein/e W+F´ler im Rahmen der Veranstaltung geehrt.

Der Stadtsportbund Münster lädt Sie ein, am Samstag, den 28. Januar 2017,am „Ball des Sports“ im MCC Halle Münsterland teilzunehmen.

Der „Ball des Sports“ ist der größte Ball in Münster und im Münsterland mit viel Tanz, Musik und einem bemerkenswerten Programm.

Im Rahmen des Programms in der schmucken Halle I präsentiert die Stadt Münster ihre „sportlichen Meister“ aus den Sportvereinen und der Stadtsportbund Münster ehrt verdiente „Sportfunktionäre“ mit seiner „Friedensreiter-Plakette“. Musikalisch gibt es in diesem Jahr ein „Zweierlei“ – im Saal spielt die Star Light Band zum Tanz und im oberen Südfoyer legt ab 23.00 Uhr DJ Sven auch nach Ihren Wünschen auf. Es sollte also musikalisch für jeden etwas dabei sein.

Freuen Sie sich auf einen Ball mit toller, festlicher Atmosphäre und außergewöhnlichen Programmpunkten!

Wir würden uns freuen, Sie im Kreis der großen „Münsteraner Sportfamilie“ begrüßen zu können.

Der „Ball des Sports 2017“, das heißt zuschauen, feiern, tanzen, Smalltalk und genießen!

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Temme
Vorsitzender des Stadtsportbundes Münster e.V.

Scan0018Scan0019

Foto des SSBs

Gestern wurde Alexander Becker bei der 17. Show des Sports für sein jahrelanges Engagement bei W+F vom Stadtsportbund geehrt.

Jeder Sportverein durfte einen Jugendlichen für die Ehrung „Jugend im Ehrenamt“ vorschlagen. Aus den Einsendungen wurden 5 Jugendliche ausgewählt, die bei der Show des Sports in Berg Fidel geehrt wurden – unter anderem Alex.  Diese Auszeichnung hat er sich auch mehr als verdient!

Seitdem er 14 Jahre alt ist, bringt er anderen das Schwimmen bei. Angefangen in der Ausbildung, ist Alex später Trainer der Gruppe geworden, in der er selbst jahrelang trainierte. Mit einem unfassbaren Eifer hat Alexander sich hinter diese Aufgabe geklemmt. Nicht nur Bücher und diverse Internetseiten, sondern auch Stilverbesserungsvorschläge der Top-Athleten werden genauestens studiert, selbst ausprobiert und hinterher bei seinen Trainingsgruppen angewandt. Jede Woche schreibt er mehrere Trainingspläne - keine einfache Aufgabe, schließlich muss alles penibel aufeinander abgestimmt sein, damit die Schwimmer hinterher ein Erfolgserlebnis haben. Woche für Woche steht er am Beckenrand und motiviert nicht nur die Jugendlichen, sondern auch die Erwachsenen. Selbst in den Ferien geht er mit seinen Schwimmern ins Wasser. Etwa die Hälfte der Schwimmer des Vereins schwimmen nach seinen Trainingsplänen - und das, wie wir auf der Jahreshauptversammlung erfahren konnten, sehr erfolgreich.
Und das ist nur der eine Part, den Alex bei W+F erfüllt. Seit vielen Jahren ist er zudem Mitglied im Jugendvorstand und hängt sich hier mit dem gleichen Enthusiasmus rein, wie auch beim Schwimmen. Alex ist eine sichere Bank, was das Organisieren und Durchführen von Aktivitäten angeht. Auf ihn ist immer Verlass! Er beschäftigt sich stets ruhig und geduldig mit den Kindern, sodass sie immer wieder gerne zu ihm kommen.
Das durften wir ja auch schon während seinen Ausbildungszeiten erleben.
Vor zwei Jahren etwa stand er vier Mal die Woche im Auftrag des Vereins am Beckenrand und trainierte seine Gruppen. Am Wochenende wurden dann Trainingsergebnisse ausgewertet und neue Pläne für die kommende Woche geschrieben und wieder nach neuen Techniktips und Trainingsmethoden geforscht.
Mittlerweile schreibt er für ambitionierte Schwimmer sogar außerschwimmerische Trainingspläne, in denen Laufen, Athletiktraining und Radfahren neben dem Schwimmen aufgeführt werden. Auch diese werden ausgewertet und dann stets weitergeführt.

All diese Aufgaben erledigt Alex ehrenamtlich!

Nach fast 10 Jahren ununterbrochenen Einsatz für den Verein, war es ein schönes Dankeschön nicht nur von W+F, ihn zu nominieren, sondern auch vom SSB sein Engagement zu ehren und zu würdigen.

Unter großem Applaus von etwa 2500 Zuschauern wurde Alex gestern nicht nur von Jochen Temme (SSB), sondern auch von Matthias Menne (Antenne Münster), Thomas Lammers (SSB Sportjugend), einem Vertreter der MZ und der Olympiasiegerin  Ingrid Klimke gedankt!

Zu diesem Anlass kam auch die Jugend von W+F zusammen, um ihren Dank zu zollen. Sie unterstrich Alex‘ überdurchschnittliches Engagement im Verein und wünschte sich, dass noch viele weitere Jahre folgen werden!

Abgerundet wurde die Ehrung durch einen großen Einblick in die Arbeiten anderer münsteraner Sportvereine. Vom Trampolinturnen über Ballett- und lateinamerikanischen Tanz zu Akrobatik, Rhythmischer Sportgymnastik und Rollstuhlhockey war alles dabei. Und einmal mehr konnten die Zuschauer erfahren, dass Münster sportlich gesehen einiges zu bieten hat – vor allem viele ausgezeichnete Sportler, Herzblut und ein großes Engagement!

Als Verein können wir stolz sein, durch Alex ein Teil dieses Abends gewesen sein zu dürfen!

Danke Alex, für deinen jahrelangen Einsatz!