Am ersten Adventswochenende veranstaltete W+F seinen ersten eigenen Weihnachtsmarkt, der Teil der jährlichen Weihnachtsfeier war. Vor dem Vereinsheim waren dafür verschiedene Stände aufgebaut worden. Angeboten wurden neben Glühwein und Leckereien auch diverse Schwimmutensilien. Die Stände rahmten die große Feuerschale ein, die nicht nur zum Aufwärmen sondern auch zum geselligen Plaudern einlud. Das Feuer, diverse Lichterketten und Weihnachtslieder schufen eine einladende Atmosphäre.

Als die Bäuche voll waren und das Feuer nicht mehr genug Wärme bot, um Hände und Füße aufzutauen, wurde die Weihnachtsfeier in das Vereinsheim verlegt. Dort wurde bei guter Musik und dem ein oder anderen Getränk noch bis in die Nacht weitergefeiert.

In diesem Jahr hatte die Jugend nicht zum Weihnachtsplätzchenbacken sondern zum weihnachtlichen Basteln eingeladen. Auch diese Aktion wurde von den Kindern und Jugendlichen des Vereins bemerkenswert gut angenommen und so kamen am ersten Adventssamstag 30 Teilnehmer im Vereinsheim zusammen. Vier Stunden lang wurde gemalt, gepinselt und geklebt. Dabei konnten die Kinder eindrucksvoll beweisen, dass sie nicht nur im Schwimmen super sind, sondern dass auch richtige kleine Künstler in ihnen stecken. Es standen verschiedene Stationen zur Verfügung, an denen diverse Dinge gebastelt werden konnten. Vom Spardosenbemalen, über Windlichter bekleben bis hin zum Bemalen und Füllen von Futterglocken für Vögel. Auch Platzsets und Untersetzer für Gläser konnten bemalt werden.

Die kleinen Künstler waren wahnsinnig fleißig und präsentierten am Ende stolz ihre Basteleien. Dabei waren nicht nur die Futterglocken, Windlichter und Spardosen bunt – sondern auch die Kinder selbst.

Mit gemeinsamen Spielchen wurde der bunte Nachmittag dann beendet.

Am vergangenen Samstag ging Sören Buffi bei den Westfälischen Cross- und Waldlaufmeisterschaften in Herten an den Start. Eine 3100 m lange Strecke galt es zu bewältigen. Das Streckenprofil war durchaus anspruchsvoll und der Untergrund, bedingt durch die feuchte Witterung, aufgeweicht und zum Teil recht tief. Mit dem Ziel, einen Platz im vorderen Mittelfeld zu belegen, stand Sören an der Startlinie. Nach einem leicht verpassten Start hatte er schon direkt am Anfang diesen Platz inne. Doch bereits nach der ersten von zwei zu absolvierenden Runden hatte sich Sören an die Spitzengruppe herangekämpft. Der junge Triathlet kämpfte weiter und gab auf den letzten 400 m noch einmal alles. Dabei konnte er seine Konkurrenten klar hinter sich lassen.

Nach 11:30,0 min. lief Sören als Erster seiner Altersklasse (AK 14) über die Ziellinie und darf sich nun Westfalenmeister nennen.Eine wahrlich grandiose Leistung!

Liebe Mitglieder,

in diesem Jahr bieten wir erstmals einen Weihnachtsmarkt für unsere Mitglieder und Freunde.

Die schon traditionelle Party startet um 20 Uhr. In diesem Jahr mit dem DJ Duo – big and small„T“.2017 w u f weihnachtsmarkt ansicht

Seit über einem Jahr hat der Wasser + Freizeit Verein Münster e.V. an einem noch qualifizierteren und effizienteren Konzept für die Kinderschwimmausbildung gearbeitet. Die Kursleiter der Schwimmausbildung haben gemeinsam mit dem Vorstand sowie dem Jugendvorstand Neuerungen erarbeitet, die unter Moderation des LSB NRW zu einem gesamten Konzept zusammengetragen wurden. Unser Ziel war und ist es den Kindern einen Schwimmunterricht bieten zu können, in dem sie einfacher und dadurch präziser alle wichtigen Schwimmtechniken erlernen. Weiterhin wollten wir uns international erprobten und – durch die Wissenschaft bewiesen – effizienteren Methoden und Standards anpassen. Daher soll in Zukunft der Fokus primär auf Wechselbewegungen – den natürlichen Bewegungen des Kindes – liegen. Wechselbewegungen sind Bewegungen, die im Wechsel von rechter und linker Körperhälfte durchgeführt werden; wie auch das Laufen an Land oder in diesem Fall die Rückenkraul- oder Kraulbewegung im Wasser.

Ab Januar 2018 wird vor den Seepferdchenkurs ein Wassergewöhnungskurs geschaltet, der für alle Kinder verpflichtend ist. Dieser Kurs wird 30 Minuten dauern und soll die Kinder langsam an das Element „Wasser“ heranführen. Im anschließenden Seepferdchenkurs werden die Kinder das Rückenkraulen als erste Schwimmtechnik lernen. Dieser Schwimmstil spiegelt unter Berücksichtigung des einfachen Atmens und der Wechselbewegung eine natürliche Bewegung des Kinds dar und ist somit besser nachvollziehbar als z.B. das Brustschwimmen. Natürlich werden in diesem 30-minütigen Kurs auch Aspekte der Bewegung in Bauchlage berücksichtigt.

Nach dem Erlangen des Seepferdchenabzeichens kommen die Kinder wie gewohnt in den Bronzekurs. Hier werden die im Seepferdchenkurs erlangten Fähigkeiten im Rückenkraul- und Kraulbereich gefestigt und erweitert sowie durch Aspekte des Brustschwimmens ergänzt. Im Silberkurs beherrschen die Kinder das Rückenschwimmen dann sicher über eine längere Strecke. Auch die Vorwärtsbewegung in Bauchlage können die Kinder ausführen. Das Kraulschwimmen in Bauchlage wird daher weiter ausgebaut und das Brustschwimmen vollständig erlernt. Nach dem Erreichen des Silberabzeichens schwimmen die Kinder im Goldkurs weiter. Zu diesem Zeitpunkt können die Kinder alle Lagen einwandfrei schwimmen. Ziel des Kurses ist es, die Schwimmstile weiter zu perfektionieren und den Kurs mit dem Goldabzeichen abzuschließen.

Die Schwimm- und Trainingsgruppen für Jugendliche nach dem Goldabzeichen sollen im Laufe des nächsten Jahres erweitert werden. So ist bspw. ein Schnorchelkurs in Planung. Informationen zu diesen Gruppen werden zu gegebener Zeit auf dieser Homepage veröffentlicht.

Wir von W+F sind von diesem Konzept vollkommen überzeugt und freuen uns daher auf die neue Herausforderung und die Umsetzung des neuen Konzepts.