Bei der 16. Auflage des Kidman gingen auch drei Jugendliche von W+F Münster an den Start.

Für Florian Bode und Sören Buffi ging es beim Schwimmen gut los: Sie kamen als Dritter und Vierter aus dem Wasser, verloren aber zum Führenden. Fast zeitgleich kamen die beiden sodann von der Radstrecke und machten ordentlich Druck beim Laufen. Dabei konnten sie zwar Boden gut machen, blieben aber dennoch auf den Plätzen zwei und drei. Nach Jahren riss nun die Siegesserie für W+F Münster bei den Jungs ab. Bei den Mädels hingegen blieb der Sieg bei W+F Münster. Malin Pommerening holte ihn, wie schon im vorigen Jahr auf der kürzeren Distanz, durch einen souveränen Start-Ziel-Sieg.

Florian Bode             Platz 2    17:23,7 min

Sören Buffi               Platz 3    17:29,8 min

Malin Pommerening  Platz 1    18:49,2 min   

img 20170702 130139 resized 20170704 095824989Am 01. und 02.07. organisierte der Tauchclub Münster das 10. Day & Night 24 Stunden Schwimmen in der Alten Fahrt, ein Altarm des Dortmund-Ems-Kanals, in Hiltrup. Zum Jubiläum gab es goldene Badekappen und es wurde einiges an Animation geboten. Am Samstag um 14:00 Uhr fiel der Startschuss. Zwar regnete es an beiden Veranstaltungstagen immer wieder, aber Wasser ist ja sowieso nass. Im Wärmezelt konnten die Schwimmer sich aufwärmen und es gab reichlich Auswahl an Verpflegung. Geschwommen wurde mit oder ohne Flossen, mit Brett, mit Paddles, im Neo oder ohne, ambitioniert oder entspannt. Das Wasser hatte 20 Grad. Die Wendepunktstrecke maß offiziell einen Kilometer, jedoch zeigten unsere inoffiziellen Messungen stets einige Meter mehr pro Runde. Ein besonderes Highlight war das Schwimmen bei Sonnenuntergang in die Nacht hinein. Die Feuerwehr leuchtete die Strecke mit Flutlicht aus.

Eine liebevoll organisierte Veranstaltung in der spürbar viel Herzblut steckt.

Von W+F Münster waren dabei:

Brigitte Wichert, 10 km (4.AK47-66), Judith Prenger-Berninghoff, 8 km (17.AK67-81), Franziska Podewilt, 8 km (18.AK82-99), Dana Neudeck, 7 km (18.AK67-81), Ulrich Arnsberg, 6 km (26.AK47-66), Vanessa Stein, 5 km (22.AK67-81), Torsten Vennemann, 4 km (29.AK67-81)

Die neue Attraktion auf dem Badesee in Saerbeck

Saerbecker Triathlon 2017 fällt aus!

Gestern am späten Abend hat uns der Kreis Steinfurt durch den Bürgermeister der Gemeinde Saerbeck davon unterrichtet, dass uns die behördliche Genehmigung zur Durchführung des 35. Saerbecker Triathlons am 2.7.2017 entzogen wurde. Begründet wurde die Maßnahme mit einem überaus starken Befall weiter Teile der Rad- und Laufstrecke mit Nestern des Eichenprozessionsspinners, so dass eine gesundheitliche Gefährdung der Athletinnen und Athleten nicht ausgeschlossen werden kann. Eine Entfernung aller Nester entlang der Rad- und Laufstrecke rechtzeitig vor dem Wettkampf am Sonntag ist nicht möglich. 

Wir bedauern die Entscheidung sehr, aber der 35. Saerbecker Triathlon wird nicht stattfinden.

Der nordrhein-westfälische Triathlonverband ist bereits informiert. Wir werden seitens des Vereins heute und morgen die notwendigen Maßnahmen treffen, die aus dieser außergewöhnlichen, aber unumgänglichen Entscheidung des Kreises Steinfurt resultieren. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir keine fertigen Lösungen für diese Ausnahmesituation parat haben. Unser Verein blickt auf eine lange Tradition als Triahtlonveranstalter zurück, aber noch nie wurde uns die Durchführung des Triathlons untersagt.

Wir bitten Euch um Verständnis, dass Eure gesundheitliche Unversehrtheit für die Gemeinde Saerbeck und uns allerhöchste Priorität hat. 

Wir werden auch umgehend die Frage der Rücküberweisung der von Euch gezahlten Startgelder angehen. Vorerst möchten wir Euch dringend bitten, den bereits eingezogenen Betrag nicht über Eure Bank zurückfordern zu lassen, da dann für uns Storno-Gebühren von 3-5 € pro Transaktion anfallen. Das würde unsere wirtschaftliche Situation weiter verschlechtern. Sobald wir uns von unserem Schock erholt und die wichtigsten Entscheidungen zur geordneten Abwicklung der ausgefallenen Triathlonveranstaltung getroffen haben, melden wir uns wieder per E-Mail bei Euch.

Am 08. Juli 2017 lädt W+F Münster alle Kinder und Jugendlichen der Geburtsjahrgänge 2002-2007 zu einem Schnuppertraining im Bereich Triathlon ein. Auch diejenigen, die sich nur für eine der Disziplinen des Triathlons interessieren, können mitmachen. Der Verein bietet von 10 bis 13 Uhr einen Einblick in das Rad- und Lauftraining, sowie in den Trainingsalltag. Während die Kinder sich auf den sportlichen Teil konzentrieren, wird den Eltern das Vereinsleben vorgestellt.  Mitzubringen sind Sportbekleidung für draußen, ein  Fahrrad sowie ein Helm. Treffen ist um 10 Uhr am Vereinsheim von W+F an der Bennostraße 7 in Münster am Kanal.