Schwimmstrecke

Geschwommen wird im Saerbecker Badesee.

Nach dem Start vom Badestrand schwimmen die Teilnehmer der Volksdistanz die 600 m lange Wendepunktstrecke um eine Wendeboje.

Die Teilnehmer der Kurzdistanz schwimmen zweimal einen Dreieckskurs mit einen sehr kurzen Landgang und steigen nach 1500 m am Badestrand aus.

Sollte aufgrund der Wassertemperatur das Tragen eines Neoprenanzuges verpflichtend sein, hat der Teilnehmer für die entsprechende Ausrüstung zu sorgen. In der Regel gilt jedoch Folgendes: Es darf ab einer Wassertemperatur von 14°C geschwommen werden. Das Tragen eines Neoprenanzuges ist freiwillig. Nicht erlaubt ist das Tragen eines Neoprenanzuges ab einer Wassertemperatur von 22°C. Über die Zulassung des Kälteschutzanzuges entscheidet der Einsatzleiter der Wettkampfrichter §28 Sportordnung.

Die Startnummer darf beim Schwimmen nicht getragen werden.

Radstrecke

Flacher Kurs mit zwei 180° Wenden (Kurzdistanz: eine 180° Wende). Die Teilnehmer der Olympischen Distanz absolvieren zwei Runden; die Teilnehmer der Volksdistanz eine Runde.

Die erste Hälfte der Radstrecke führt über teilweise enge und kurvige Wirtschaftswege mit zwei schwer zu fahrenden 90° Kurven. Die zweite Hälfte ist technisch wenig anspruchsvoll, mit Ausnahme der Wenden. Die Strecke erhält keine Steigungen.

Die Radstrecken sind identisch mit denen der Vorjahre und sind 38,1 km auf der Olympischen Distanz bzw. 19,7 km auf der Sprintdistanz lang.

Zugelassen sind alle Fahrräder, die den DTU Bestimmungen entsprechen. Auf eine funktionsfähige Vorder- und Hinterradbremse ist zu achten. Es besteht Helmpflicht. Die Startnummer muss beim Radfahren hinten getragen werden. Das Windschattenfahren hinter oder seitlich neben einem anderen Teilnehmer ist verboten und führt zur Disqualifikation! Armauflagen und Auflieger sind erlaubt.

Laufstrecke

Flache 5 km lange Laufstrecke (wie in den Vorjahren) mit einer bzw. zwei sehr kurzen Steigungen und zwei 180° Wenden (Volksdistanz: eine 180° Wende).

Die Teilnehmer der Olympischen Distanz absolvieren zwei Runden; die Teilnehmer der Volksdistanz eine Runde.

Ein Abschnitt von ca. 1000 m führt bei jeder Runde über befestigte Sandwege, ansonsten ist die Laufstrecke durchgängig asphaltiert. Die Laufstrecke verläuft auf weiten Teilen über Rad- und Fußwege.

Das Tragen von Oberkörperbekleidung ist Pflicht.

Die Startnummer muss beim Laufen vorne getragen werden.