Liebe Vereinsmitglieder und Freunde,

an dieser Tatsache können wir leider nicht rütteln: Per Erlass der Landesregierung Nordrhein-Westfalen sind bekanntlich sämtliche Sportangebote zunächst bis zum 19. April 2020 eingestellt worden, auch in unserem Verein ruht somit bis zu diesem Zeitpunkt der komplette Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb!

Auch unser traditionelles Ostereieressen am Gründonnerstag muss in diesem Jahr leider ausfallen.

Ob es darüber hinaus zu einer Verlängerung dieser notwendigen Zwangspause kommt, bleibt abzuwarten. Gleichzeitig versprechen wir, dass es nach Aufhebung dieser schmerzlichen Maßnahme  wieder mit frischem Schwung und höchster Motivation ganz schnell zurück ins Schwimmbad, in die Sporthalle oder zu gemeinsamen Lauf- oder Radtrainings geht. Wie es mit der Wettkampfsaison 2020 wird bleib abzuwarten. Viele Großevents wurden bereits abgesagt und auch von den im Mai geplanten Triathlonveranstaltungen ist der überwiegende Teil bereits gecancelt.

So bleibt uns aktuell nur das Einzeltraining und die Einhaltung der Corona Regeln.

Wir müssen Geduld haben, wobei wir vor allem darauf hoffen, dass Ihr in einer solchen Ausnahmesituation uns die Treue halten und trotzdem als überzeugte Mitglieder W+F erhalten bleiben. Auch wenn wir Euch aus den geschilderten Gründen einige Wochen lang keine Kursteilnahme und kein Training ermöglichen und keinen Sporthalle zur Verfügung stellen können, sollten wir als solidarische Gemeinschaft diese schwierige Phase überstehen - das kann aber nur funktionieren, wenn wir dank Eurer unverändert fließenden Beiträge die verschiedenen ganzjährig laufenden Kosten (von Miete bis zu Versicherungen) decken können.

Kurzum: Ihr habt euch nicht ohne Grund - teilweise erst seit einigen Monaten, teilweise schon seit Jahrzehnten - unseren Verein als sportliche Heimat ausgewählt. Lasst uns in diesen Tagen besonders stark an einem Strang ziehen und dieser Krise trotzen. Mit der Fortdauer Eurer Mitgliedschaft setzen Ihr das richtige Zeichen, diesen wichtigen Vertrauensvorschuss werden wir als Vereinsverantwortliche garantiert zurückzahlen.

Mit sportlichen Grüßen

Für den Vorstand

Ralf Pander

Vorsitzender

Bei herrlichem Wetter laufen die ersten Vorbereitungen für die Saison 2020 in Saerbeck. Es ist zwar noch nicht entschieden, ob und wann das Bad geöffnet werden kann, aber wenn es möglich ist, werden wir bereit sein. Das "Antauchen"  mit einer Kontrolle der Stege und des Sprungturms hat in einer extrem abgespeckten Version schon funktioniert und auch die ersten Säuberungsarbeiten wurden in den letzten Tagen durchgeführt. 

20200405 antauchen

Bis zur Lockerung der Corona-Restriktionen wünschen wir allen ein frohes Osterfest. Wir werden den Öffnungstermin bekannt geben, sobald wir ihn absehen können. Bis dahin allen ein "Gut Nass" und bleibt gesund...

 

Das RWD-Team

Nachdem wir heute Morgen bereits alle außerschwimmerischen Trainings absagen mussten, müssen wir nun auch den Trainingsbetrieb für das Schwimmen bis auf weiteres einstellen. Aus einer Pressemitteilung der Stadt Münster geht hervor, dass ab Sonntag, dem 15. März, vorerst alle städtischen Hallenbäder geschlossen werden.

Wann das Training wieder stattfinden kann, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir werden euch auf unserer Homepage sowie auf unseren Social Media Kanälen auf dem Laufenden halten. Schaut also bitte regelmäßig nach.

Kommt gut durch die trainingsfreie Zeit! Wir hoffen, wir sehen euch ganz bald wieder!

Euer Vorstand

Liebe Vereinsmitglieder,

in den letzten Tagen gab es immer neue Sicherheitsmaßnahmen, um die Verbreitung des neuartigen Corona-Virus einzudämmen. Jetzt treffen diese Maßnahmen auch unsere Kinderschwimmausbildung. Leider müssen wir euch aufgrund dessen mitteilen, dass die Kinderschwimmausbildung – also die Kurse von der Wassergewöhnung bis einschließlich zu den Goldkursen – bis auf weiteres ausfallen müssen!

Wir haben vom Sportamt eine Checkliste erhalten, mit derer wir das Risiko für die Kinderschwimmausbildung kalkulieren können. Die große Anzahl der Teilnehmer, die sich bei der Kinderschwimmausbildung auf über 100 beläuft an einem Nachmittag, und der enge Kontakt untereinander sind nur zwei der Gründe, weswegen die Kinderschwimmausbildung als mittleres Risiko eingestuft werden muss. Die Empfehlung des Sportamtes ist es, bei einem mittleren Risiko, das Training ausfallen zu lassen. Dieser Empfehlung gehen wir zu eurer Sicherheit sowie zur Sicherheit eurer Kinder und unserer Ausbilder  mit der oben ausgesprochenen Absage nach. Wir hoffen, ihr habt Verständnis dafür.

Die Trainings außerhalb der Kinderschwimmausbildung, also Technikkurs, die Leistungsschwimmgruppen der Jugendlichen sowie die der Erwachsenen werden zunächst wie gewohnt weiter laufen. Da hier der Kontakt untereinander nicht eng ist, und es sich um eine deutlich geringere Zahl der Teilnehmer handelt, besteht hier kein erhöhtes Risiko. Aufgrund dessen liegt es derzeit im Ermessen der Trainer, ob sie das Training weiter fortführen möchten oder nicht. Bislang hat sich noch kein Trainer dagegen ausgesprochen. Sollte es hier eine Änderung geben, erfahrt ihr das über unsere Social Media Kanäle sowie auf unserer Homepage. Behaltet dies also bitte im Blick.

Für alle diese Trainings haben unsere Richtlinien zum Umgang mit dem Corona-Virus weiterhin bestand. Wir fordern euch auf, nicht zum Training zu kommen, solltet ihr den Verdacht haben oder erste Symptome feststellen, an Covid-19 erkrankt zu sein.

Wann die Kinderschwimmausbildung wieder losgeht, können wir zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Auch darüber werden wir auf unserer Homepage sowie auf unseren social-media Kanälen informieren. Schaut dort also bitte regelmäßig nach.

Bis dahin bleibt gesund und fit,

Euer Vorstand

Absage der Besichtigung der Polizei!

Morgen stand im Rahmen der Aktion "W+F blickt hinter die Kulissen" für einige Kinder und Jugendliche eine Besichtigung bei der Polizei an. Soeben haben wir die Nachricht erhalten, dass sich die Auflagen aufgrund des Corona-Virus geändert haben und die Besichtigung morgen bei der Polizei damit leider ausfallen muss.

Auch wenn wir uns riesig gefreut haben, können wir die Entscheidung natürlich sehr gut nachvollziehen. Aber sowohl für uns, als auch für denjenigen, der die Besichtigung geleitet hätte, steht fest: aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Wir werden im Laufe des Jahres auf jeden Fall einen neuen Termin organisieren. Darauf freuen wir uns schon jetzt und hoffen, dass auch ihr dann wieder mit dabei seid!

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße und bis bald,
euer Jugendvorstand