In diesem Jahr fand bereits das 9. Neujahrsschwimmen in Münster statt – veranstaltet von W+F. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und nur 4,8 °C Wassertemperatur stürzten sich 215 Hartgesottene in die Fluten des Kanals! Damit war es das kälteste Neujahrsschwimmen in Münster und sogar kälter als das Schwimmen in der Nordsee. Zeitgleich war es auch das erfolgreichste Neujahrsschwimmen mit einem neuen Teilnehmerrekord.

Schon um 11 Uhr trafen sich die Helfer des Vereins, um die Anmeldung, das DJ-Pult sowie die Essens- & Getränkestände vorzubereiten. Schon vor 12:00 Uhr trafen dann die ersten Schwimmer an den Stegen des RVM ein. Die Sorge, dass der Nebel den Leuten die Laune verdirbt, erwies sich als überflüssig. Immer mehr gut gelaunte Menschen kamen zusammen, wünschten sich ein frohes neues Jahr und warteten gespannt auf den Start. Dieser war zu der Zeit allerdings noch ungewiss. Durch den Nebel war die Sicht erheblich eingeschränkt und die Wasserschutzpolizei konnte bis halb 1 keine Erlaubnis erteilen. Doch dann lichtete sich der Nebel und dem Sprung in den Kanal stand nichts mehr im Wege. Nachdem der DJ Eisbär die Meute schon mit heißen Rhythmen leicht aufgewärmt hatte, heizte Susi Rehbein die Menge dann mit ihrem professionellen Warm Up richtig ein! Die Stimmung kochte, als die Teilnehmer sich auf dem Steg des RVM versammelten, um auf den legendären Countdown zu warten. Angefeuert von einer Unmenge an Zuschauern auf beiden Seiten des Vereins, ertönte um Punkt 13:00 Uhr der Pfiff, die Sonne lugte zwischen den Wolken hervor und die Mutigen Schwimmer sprangen nach und nach in das eisige Wasser. Passend dazu ertönte aus den Boxen die Zeilen „hey, wir wollen die Eisbären sehen“. Einige Eisbären sprangen nur kurz hinein und kletterten schnell wieder hinaus. Andere schwammen auf die andere Seite des Kanals. Und dann gab es Frederike, die 10 Bahnen im Kanal schwamm – und auch noch Spaß daran hatte! Für die Sicherheit im Wasser sorgte der RWD, der in diesem Jahr von der DLRG Münster unterstützt wurde. Auch der ASB war mit einem Rettungswagen vor Ort, um im Fall der Fälle eingreifen zu können – das war aber auch in diesem Jahr zum Glück nicht nötig.

Nach und nach kletterten die Teilnehmer aus dem Wasser und machten sich auf zu den warmen Duschen. Diese wurden auch in diesem Jahr wieder vom Ruderverein Münster von 1882 e. V. (RVM) gestellt. Danach gab es dann Waffeln, Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch, Kaffee und Tee für alle. Darüber hinaus konnten sich alle am Feuerchen aufwärmen.   

Das Orga-Team des Vereins blickt nun voller Stolz und Freude auf dieses Neujahrsschwimmen und freut sich schon jetzt auf die Jubiläumsausgabe in 2021!

Wir danken allen, die uns bei der Umsetzung des Neujahrsschwimmens unterstützt haben!

neujahrsschwimmen 2020

W+F Weihnachtswanderung durch die winterlichen Baumberge


Kleine Änderung zur ursprünglichen Planung (Poster unten).
Die Regionalbahn fährt um 11:08 ab und bringt uns nach Havixbeck. Von dort wandern wir durch die Baumberge und sind zu einem Glühweinstopp bei unseren Vereinsmitgliedern Barbara und Dirk zu Gast.
Gesamtstrecke ca. 10 km.
Kosten: 10,-- € für Zugfahrt, Glühwein usw.
Für alle Vereinsmitglieder die sich im Laufe des Jahres ehrenamtlich engagiert haben ist die Teilnahme kostenlos.
( Schwimmausbilder, Trainer, Rettungsschwimmer, Helfer bei einer unserer Veranstaltungen, Web-Master, Mitgliederverwalter, usw.)

 Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Diese bitte bis zum 15.12.2019 per Mail an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mit der Angabe wieviel Personen mitkommen und ob als "Ehrenamtlicher"
 

Am vergangenen Freitagabend hatte der SSB Münster zur 20. Auflage der Show des Sports in die Halle Berg Fidel eingeladen. Dieser Abend ist traditionell den im Sport ehrenamtlich engagierten Jugendlichen gewidmet. So faszinierten auch in diesem Jahr viele junge Sportler verschiedener Sportarten das münsteraner Publikum. Von Tanz über Taekwondo und Speedminton bis hin zum Modellfliegen. Ein Highlight des Abends war für viele vermutlich der Stargast: Loona begeisterte Groß und Klein gleichermaßen - und das nicht nur mit ihrem Hit "Bailando". Die Stimmung war sensationell und wurde durch das Moderatoren-Duo Hanno Liesner und Annka Westbrock noch einmal gekonnt eingeheizt.

Ein Hightlight für W+F war sicherlich auch die Verleihung des Jugendsportvereinspreises 2019. Dieser Preis wird jährlich von den Stadtwerken in Kooperation mit dem SSB Münster verliehen. Dabei wird jährlich ein anderer thematischer Schwerpunkt gelegt. In diesem Jahr wurde das Engagement der Vereine im Bereich der Integrationsarbeit für Kinder und Jugendliche bewertet. Die drei besten Projekte wurden ausgzeichnet. In diesem Jahr befand sich W+F unter diesen 3 Projekten. Ralf Pander wurde an diesem Abend die Ehre zuteil, für W+F den ersten Platz entgegenzunehmen. Der Verein freut sich über diese Art der Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements und wird das PReisgeld in Höhe von 1.000€ in weiter in dieses Engagement investieren.

Weitere Fotos findet ihr hier: https://www.wn.de/Fotos/Sport/Muenster/4024374-20.-Show-des-Sports-in-der-Halle-Berg-Fidel