DIE MOTORRAD-TOUR FÄLLT KRANKHEITSBEDINGT AUS - ERSATZTERMIN WIRD BEKANNT GEGEBEN

Hallo zusammen,

wir wollen einmal auf einem ganz neuen Gebiet tätig werden. Es gibt beim Verein Wasser & Freizeit eine ganze Menge motorisierte Zweiradfahrer. Daher wollen wir bei genügend Rückmeldungen eine gemeinsame Ausfahrt machen.

Starten soll die 1. Wasser & Freizeit Motorrad / Roller-Tour am Samstag, den 06.04.2019 um 10:00 h am Vereinsheim (Bennostr. 7, Münster). Die Strecke wird ca. 150 KM betragen und wird für alle 2-Räder ab 125 ccm geeignet sein.

Interessierte Vereinsmitglieder können sich bis zum 01.04.2019 unter 0170 / 2374369 oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anmelden. Die Kosten und Auslagen trägt jeder selbst.

Gruß

Andreas Fischer

Ende Januar wurde in der MCC Halle Münsterland die 49. Auflage des Ball des Sports gefeiert. In diesem Jahr war es in vielerlei Hinsicht ein besonderer Abend:

So feierte der Stadtsportbund Münster zwar sein 100 jähriges Jubiläum, Jochen Temme hingegen seinen Abschied. Nach 36 moderierten Bällen gab er nach diesem Jahr das Mikrofon an Matthias Bongard ab. Begleitet wurde der Abend von spektakulären Showacts und einer Menge Tanz. Und selbstverständlich stand auch die Ehrung von erfolgreichen Sportlern sowie von besonderen Ehrenamtlern auf dem Programm:
Die Sportehrenplakette "Friedensreiter", die seit 1955 vergeben wird, ist die höchste Auszeichung, die der SSB Münster an Ehrenamtliche überreichen kann. Unter den Augen von 1500 Zuschauern durfte unser Ehrenvorsitzender, Eckhard Lechermann, in diesem Jahr diese Auszeichnung entgegen nehmen. Michael Schmitz, Vorsitzender des SSB, sowie OB Markus Lewe lobten sein herausragendes Engagement und zollten Eckhard mit der Plakette Dank und Anerkennung für 50 Jahre intensives Ehrenamt.

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch, Ecki!!

Auch dieses Jahr konnten die Münsteraner mit einem beherzten Sprung in das kühle Nass des Kanals beginnen. Das Neujahrsschwimmen lockte mit der achten Auflage wieder einmal Jung und Alt an den Steg des RVMs am Bennohaus.

Trotz des Nieselregens am Neujahrsmorgen standen um Punkt 13:00 Uhr 200 Wagemutige am Rand des Kanals, bereit sich in die 8°C kalten Fluten zu stürzen. Ein neuer sensationeller Rekord! Etwa 300 Schaulustige unterstützten die Schwimmer an beiden Seiten des Kanals mit Klatschen und lauten Jubelrufen. Pappplakate mit motivierenden Aufschriften wurden hochgehalten. Zeitgleich rissen die Wolken auf und die Sonne lächelte auf die Teilnehmer herab. Kurzum: die Stimmung kochte! Währenddessen heizte der DJ Eisbär die Meute mit heißen Rhythmen ein. Während die ersten nach der erfrischenden Abkühlung wieder aus dem Wasser kletterten und unter die warmen Duschen huschten, stieg langsam ein Italiener mit großem Ziel die Stufen hinab. Sein Traum: Einmal von einer Brücke zur anderen zu schwimmen. Das bedeutet einmal von der Wolbecker Straße zur Schillerstraße. Aus Sicherheitsgründen ging dieser Traum nicht in Erfüllung. Dennoch schwamm er tapfer  vom Steg bis zur Schillerstraße und wieder zurück – ganz ohne Neoprenanzug. Unter tosendem Applaus stieg er aus dem Kanal – überglücklich, sich für einen Urlaub in Münster entschieden zu haben.

Bei Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln und Würstchen konnten sich die mutigen Schwimmer dann stärken und das neue Jahr mit alten und neugefundenen Freunden beginnen.  Gegen Nachmittag löste sich die Gruppe langsam auf, und aus vielen Ecken ertönten Rufe wie: „bis zum nächsten Jahr!“

In diesem Sinne merkt euch vor: am 01.01.2020 wird es das 9. Neujahrsschwimmen geben!

Impressionen vom Neujahrsschwimmen findet ihr unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=vfBMtVctcMk

Fotos findet ihr zeitnah auf unserer Homepage.

Am ersten Advent ging es mit dem nostalgischen Schienenbus der Ruhrtalbahn nach Billerbeck. Ca. 35 W+F´ler trafen sich pünktlich um 11.15 Uhr im Münsteraner Hbf. Leider verspätete sich der Pängelanton um mehr als 2 Stunden und so ging dann nur eine deutlich dezimierte Gruppe auf die Reise nach Billerbeck. Die Fahrt vermittelte ein völlig neues Fahrgefühl. Wir konnten dem Zugführer über die Schulter schauen und hatten so schon unterwegs die Baumberge fest im Blick. Ein Teil der Mitfahrer entschied sich für den Weihnachtsmarktbesuch in Billerbeck und 11 unerschrockene Wanderer machten sich bei noch anfänglichem Nieselregen auf den Weg nach Havixbeck. Unterwegs erwartete uns die von Dirk und Barbara bestückte mobile Glühweinstation. Deutlich aufgewärmt und neu motiviert nahmen wir das zweite Teilstück unter die Wanderschuhe. Mit guter Stimmung und hoch zufrieden mit den gewanderten rund 10 Kilometern stiegen wir in Havixbeck wieder in den Schienenbus und rollten gemütlich zurück.

Fazit: Trotz Verspätung und Regen war es ein gelungener Tag. Wiederholung 2019.

Liebe W+F´ler,

der überwiegende Teil hat unser Weihnachtsevent mit dem Schienenbus leider verpasst. Hier eine 2. Chance für ein vorweihnachtliches Treffen. Ganz locker, jeder zahlt was er für angemessen hält in die Spendenbox und wir enden gegen 19.00 Uhr. Kinderpunsch gibt es natürlich auch.