Liebe Vereinsmitglieder,

der Corona-Virus ist nun auch in Münster angekommen und momentan in allen Medien präsent. Auch wir haben uns Gedanken dazu gemacht, wie wir mit diesem Thema umgehen. Wir möchten nicht in Hysterie verfallen, aber in Anbetracht der Tatsache, wie viele Kinder, Jugendliche und Erwachsen beim Training aufeinanderstoßen, haben wir gewisse Richtlinien aufgestellt:

  • Grundsätzlich verweisen wir auf die Hinweise des Robert-Kochs-Instituts zum Umgang mit dem Corona-Virus. Dazu zählt auch, dass
    • Symptomfreie Personen, die nicht in den letzten 14 Tagen in den vom Robert-Koch-Institut (RKI) aufgelisteten Risikogebieten waren und auch keinen Kontakt zu am Corona-Virus erkrankten Dritten hatten, als gesund gelten und auch so behandelt werden sollen
    • Symptomfreie Personen, die in den letzten 14 Tagen in den vom RKI genannten Risikogebieten waren und/oder Kontakt zu am Corona-Virus erkrankten Dritten hatten, nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt für die Dauer von 14 Tagen nach Rückkehr bzw. nach Kontakt den Umgang mit anderen Personen vermeiden und im häuslichen Bereich verbleiben sollten
    • Personen, die typische Symptome der Erkrankung an sich feststellen, sich in einem Bereich mit Erkrankungsfällen aufgehalten haben oder Kontakt zu Erkrankten hatten, aufgefordert sind, zu Hause zu bleiben und sich mit ihrem Hausarzt in Verbindung zu setzen.
  • Bleibt also bitte bei ersten Anzeichen oder Symptomen einer Erkrankung Zuhause, um so ein mögliches Ansteckungsrisiko zu minimieren
  • Versucht soweit es möglich ist, Abstand voneinander zu halten und die Hust- & Niesetikette einzuhalten
  • Gebt uns bitte umgehend Bescheid, solltet ihr ein Training von uns besucht oder einen Sportler begleitet haben und innerhalb der nächsten 14 Tage einen bestätigten Covid-19-Befund erhalten
  • Achtet auf eine gute Händehygiene. Sollte auf den Sanitäranlagen Seife fehlen, so gebt uns bitte umgehend Bescheid

Wir bitten Euch dringend, diese Richtlinien zu befolgen, sodass wir das Ansteckungsrisiko trotz des doch recht engen Kontaktes beim (Schwimm-)Training so gering wie möglich halten können.

Auf der Homepage sowie auf den Social Media Kanälen werden wir stets aktuell darüber informieren, wenn es Änderungen gibt.

Bleibt gesund und fit,

Euer Vorstand

In diesem Jahr fand bereits das 9. Neujahrsschwimmen in Münster statt – veranstaltet von W+F. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und nur 4,8 °C Wassertemperatur stürzten sich 215 Hartgesottene in die Fluten des Kanals! Damit war es das kälteste Neujahrsschwimmen in Münster und sogar kälter als das Schwimmen in der Nordsee. Zeitgleich war es auch das erfolgreichste Neujahrsschwimmen mit einem neuen Teilnehmerrekord.

Schon um 11 Uhr trafen sich die Helfer des Vereins, um die Anmeldung, das DJ-Pult sowie die Essens- & Getränkestände vorzubereiten. Schon vor 12:00 Uhr trafen dann die ersten Schwimmer an den Stegen des RVM ein. Die Sorge, dass der Nebel den Leuten die Laune verdirbt, erwies sich als überflüssig. Immer mehr gut gelaunte Menschen kamen zusammen, wünschten sich ein frohes neues Jahr und warteten gespannt auf den Start. Dieser war zu der Zeit allerdings noch ungewiss. Durch den Nebel war die Sicht erheblich eingeschränkt und die Wasserschutzpolizei konnte bis halb 1 keine Erlaubnis erteilen. Doch dann lichtete sich der Nebel und dem Sprung in den Kanal stand nichts mehr im Wege. Nachdem der DJ Eisbär die Meute schon mit heißen Rhythmen leicht aufgewärmt hatte, heizte Susi Rehbein die Menge dann mit ihrem professionellen Warm Up richtig ein! Die Stimmung kochte, als die Teilnehmer sich auf dem Steg des RVM versammelten, um auf den legendären Countdown zu warten. Angefeuert von einer Unmenge an Zuschauern auf beiden Seiten des Vereins, ertönte um Punkt 13:00 Uhr der Pfiff, die Sonne lugte zwischen den Wolken hervor und die Mutigen Schwimmer sprangen nach und nach in das eisige Wasser. Passend dazu ertönte aus den Boxen die Zeilen „hey, wir wollen die Eisbären sehen“. Einige Eisbären sprangen nur kurz hinein und kletterten schnell wieder hinaus. Andere schwammen auf die andere Seite des Kanals. Und dann gab es Frederike, die 10 Bahnen im Kanal schwamm – und auch noch Spaß daran hatte! Für die Sicherheit im Wasser sorgte der RWD, der in diesem Jahr von der DLRG Münster unterstützt wurde. Auch der ASB war mit einem Rettungswagen vor Ort, um im Fall der Fälle eingreifen zu können – das war aber auch in diesem Jahr zum Glück nicht nötig.

Nach und nach kletterten die Teilnehmer aus dem Wasser und machten sich auf zu den warmen Duschen. Diese wurden auch in diesem Jahr wieder vom Ruderverein Münster von 1882 e. V. (RVM) gestellt. Danach gab es dann Waffeln, Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch, Kaffee und Tee für alle. Darüber hinaus konnten sich alle am Feuerchen aufwärmen.   

Das Orga-Team des Vereins blickt nun voller Stolz und Freude auf dieses Neujahrsschwimmen und freut sich schon jetzt auf die Jubiläumsausgabe in 2021!

Wir danken allen, die uns bei der Umsetzung des Neujahrsschwimmens unterstützt haben!

Auch für das neue Jahr haben wir uns wieder eine Aktion für euch überlegt. Nach dem Projekt "12 Monate Ehrenamt" folgt 2020 die "W+F Bucket List". Was bedeutet das?

Wir haben eine Liste zusammengestellt mit Punkten, die jeder W+F'ler in seinem Leben einmal gemacht haben muss. Sie sollen euch einen Anreiz für das kommende Jahr geben. Es beinhaltet Punkte für Schwimmer, Triathleten und RWD'ler - für Jung und Alt. Gemeinsam mit euch möchten wir alle Punkte abhaken und wir sind uns sicher: Das schaffen wir locker!!

Damit wir auch andere Sportler motivieren können, daran teilzunehmen, schickt uns gerne Fotos und Videos zu, wie ihr eine Aufgabe der Bucket List erfüllt. Dies könnt ihr gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Mit dem Schicken der Fotos und Videos stimmt ihr zu, dass wir sie gemeinsam mit eurem Vornamen auf unseren Social-Media-Plattformen veröffentlichen dürfen.

Also: los geht's! Den ersten Punkt könnt ihr schon nächste Woche abhaken: an einem Neujahrsschwimmen teilnehmen!

Wir wünschen euch viel Spaß!!

 

W+F Bucket List

  1. Alle Schwimmarten lernen
  2. Bei einem Wettkampf starten
  3. 25 m tauchen
  4. Ein Schwimmabzeichen bekommen
  5. 200 m Schmetterling schwimmen
  6. Einen (Halb-)Marathon laufen
  7. 400 m Lagen schwimmen
  8. An einem Genusslauf teilnehmen
  9. 500 m Freistil schwimmen
  10. Eine 5 km – Einheit absolvieren
  11. Ein Radrennen mit dem besten Trainingskumpel im 1. Gang absolvieren
  12. An einem Freiwasserschwimmen teilnehmen
  13. 100x100 Meter schwimmen
  14. Einmal bei einer Wache in Saerbeck helfen und Wachgänger sein
  15. An einem 24 h-Schwimmen teilnehmen
  16. In ein Trainingslager fahren
  17. Eisschwimmen
  18. Während des öffentlichen Badebetriebs trainieren
  19. Im Ausland schwimmen
  20. Das Rettungsschwimmabzeichen erwerben
  21. Disqualifiziert werden / einen Wettkampf nicht finishen (DNF)
  22. Im Schwimmkanal schwimmen
  23. Rückwärts schwimmen (bitte mit Video ;-) )
  24. Vom 10er springen
  25. An einem Neujahrsschwimmen teilnehmen
  26. Eine Duschparty mit den Schwimmbuddies veranstalten
  27. Beim Aaseelauf/Leonardo-Campus-Run/Silvesterlauf teilnehmen
  28. Einen Ironman/eine Mitteldistanz bewältigen
  29. Rollwende erlernen
  30. An einer der ältesten Triathlonveranstaltungen Deutschlands teilnehmen (min. 35. Auflage)
  31. Mit Paddles schwimmen
  32. Tankerrallye schwimmen
  33. Eine Arschbombe machen
  34. 4 Minuten planken
  35. An einem internationalen Wettkampf teilnehmen
  36. Mit Anti-Paddles schwimmen
  37. Mit Flossen schwimmen
  38. Die Rutsche am Badesee Saerbeck benutzen
  39. Gemeinsam mit der Trainingsgruppe „we are the champions“ singen
  40. Sich bei einer Veranstaltung im Verein ehrenamtlich engagieren
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (W+F Bucket List.pdf)W+F Bucket List.pdf134 KB

neujahrsschwimmen 2020

W+F Weihnachtswanderung durch die winterlichen Baumberge


Kleine Änderung zur ursprünglichen Planung (Poster unten).
Die Regionalbahn fährt um 11:08 ab und bringt uns nach Havixbeck. Von dort wandern wir durch die Baumberge und sind zu einem Glühweinstopp bei unseren Vereinsmitgliedern Barbara und Dirk zu Gast.
Gesamtstrecke ca. 10 km.
Kosten: 10,-- € für Zugfahrt, Glühwein usw.
Für alle Vereinsmitglieder die sich im Laufe des Jahres ehrenamtlich engagiert haben ist die Teilnahme kostenlos.
( Schwimmausbilder, Trainer, Rettungsschwimmer, Helfer bei einer unserer Veranstaltungen, Web-Master, Mitgliederverwalter, usw.)

 Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Diese bitte bis zum 15.12.2019 per Mail an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mit der Angabe wieviel Personen mitkommen und ob als "Ehrenamtlicher"