Liebe Vereinsmitglieder,

in den letzten Tagen gab es immer neue Sicherheitsmaßnahmen, um die Verbreitung des neuartigen Corona-Virus einzudämmen. Jetzt treffen diese Maßnahmen auch unsere Kinderschwimmausbildung. Leider müssen wir euch aufgrund dessen mitteilen, dass die Kinderschwimmausbildung – also die Kurse von der Wassergewöhnung bis einschließlich zu den Goldkursen – bis auf weiteres ausfallen müssen!

Wir haben vom Sportamt eine Checkliste erhalten, mit derer wir das Risiko für die Kinderschwimmausbildung kalkulieren können. Die große Anzahl der Teilnehmer, die sich bei der Kinderschwimmausbildung auf über 100 beläuft an einem Nachmittag, und der enge Kontakt untereinander sind nur zwei der Gründe, weswegen die Kinderschwimmausbildung als mittleres Risiko eingestuft werden muss. Die Empfehlung des Sportamtes ist es, bei einem mittleren Risiko, das Training ausfallen zu lassen. Dieser Empfehlung gehen wir zu eurer Sicherheit sowie zur Sicherheit eurer Kinder und unserer Ausbilder  mit der oben ausgesprochenen Absage nach. Wir hoffen, ihr habt Verständnis dafür.

Die Trainings außerhalb der Kinderschwimmausbildung, also Technikkurs, die Leistungsschwimmgruppen der Jugendlichen sowie die der Erwachsenen werden zunächst wie gewohnt weiter laufen. Da hier der Kontakt untereinander nicht eng ist, und es sich um eine deutlich geringere Zahl der Teilnehmer handelt, besteht hier kein erhöhtes Risiko. Aufgrund dessen liegt es derzeit im Ermessen der Trainer, ob sie das Training weiter fortführen möchten oder nicht. Bislang hat sich noch kein Trainer dagegen ausgesprochen. Sollte es hier eine Änderung geben, erfahrt ihr das über unsere Social Media Kanäle sowie auf unserer Homepage. Behaltet dies also bitte im Blick.

Für alle diese Trainings haben unsere Richtlinien zum Umgang mit dem Corona-Virus weiterhin bestand. Wir fordern euch auf, nicht zum Training zu kommen, solltet ihr den Verdacht haben oder erste Symptome feststellen, an Covid-19 erkrankt zu sein.

Wann die Kinderschwimmausbildung wieder losgeht, können wir zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Auch darüber werden wir auf unserer Homepage sowie auf unseren social-media Kanälen informieren. Schaut dort also bitte regelmäßig nach.

Bis dahin bleibt gesund und fit,

Euer Vorstand

Liebe Schwimmfreunde,

In den letzten vier Jahren stellten sich einige Schwimmer unseres Vereins gemeinsam mit Athleten des Tauchsportclubs Münster der anspruchsvollen Aufgabe, 100 x 100 m zu schwimmen.

Ein Erlebnis, das zu einer erneuten Wiederholung einlädt. Aus diesem Grund wird dieses Event in diesem Jahr zum fünften Mal im Hallenbad Wolbeck stattfinden.

Der vorgesehene Termin dafür ist Montag, der 06. April. An diesem Tag soll pünktlich um 17 Uhr in die Fluten gesprungen werden, um die insgesamt 10 km in Angriff zu nehmen. Dabei werden uns erstmalig alle 4 Bahnen zur Verfügung stehen, auf denen folgende Modi angeboten werden:

Bahn 1:  Startzeit alle 1:45 min

Bahn 2:  Startzeit alle 2:00 min

Bahn 3:  Startzeit alle 2:15 min

Bahn 4: Startzeit alle 2:30 min (aus Zeitgründen können hier nur 90 x 100 m geschwommen werden)

Zudem wird es nach den 33. und 66. einhundert Metern eine fünf minütige Pause zum Verschnaufen und zur Stärkung geben.

Nach Vollendung der 10 Kilometer, werden alle Teilnehmer zu einem kurzen gemütlichen Umtrunk im Foyer des Schwimmbades eingeladen.

Mitmachen dürfen alle Vereinsmitglieder von W+F sowie vom Tauchsportclub Münster, jedoch nur wenn sie sich vorher angemeldet haben.

 

Anmeldungen zu diesem außergewöhnlichen Event können bei Alex Becker direkt oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 03. April abgegeben werden.  Angegeben werden müssen der vollständige Name sowie die gewünschte Startzeit! Da wir nur begrenzten Platz zur Verfügung haben, verläuft das Anmeldeverfahren nach dem Prinzip „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.

Also ran an die Tastatur und angemeldet zu diesem fantastischen Event, das bereits jetzt zu einer Tradition geworden ist!

Das Ressort Schwimmen freut sich auf euer Kommen!

Am Wochenende lud die DJK Coesfeld zum 28. Coesfelder 24-Stunden-Schwimmen ein. Mit dabei waren auch wieder einige Schwimmer von Wasser + Freizeit Münster. Die letzten drei Jahre konnte sich W+F den Titel sichern, dementsprechend ambitioniert waren auch in diesem Jahr die Ziele der ersten Mannschaft.

Die gesamten 24 Stunden über lieferte sich W+F mit den Schwimmern des SUS Stadtlohn ein spannendes Kopf an Kopf rennen. Einer der Stadtlohner Schwimmer war kein Unbekannter für W+F. Es handelte sich um Robin Willemsen, der normalerweise Teil des ersten Triathlon-Bundesliga-Teams von W+F ist, am Wochenende aber für seinen Heimatverein an den Start ging. Der erste Platz wurde stündlich zwischen den beiden Mannschaften getauscht. In der letzten Stunde hatten die Stadtlohner 100 m Vorsprung, die Schwimmer von W+F legten ihre letzte Kraft in jeden einzelnen Sprint, mussten sich aber letztlich geschlagen gegeben. Damit belegte die erste Mannschaft von W+F Rang 2 mit 112,450 geschwommenen Kilometern hinter dem SUS Stadtlohn (112,700 km), aber vor Wibkes Männern (107,750 km). Die Enttäuschung war aber nicht allzu groß, denn mit dem Ergebnis blieb W+F nur 200 m hinter dem eigenen Vereinsrekord – also definitiv eine starke Leistung.

Auch die zweite Mannschaft von W+F gab alles und kämpfte den Wettkampf über mit dem SV Hullern um Platz 7. Nachdem sie in der Nacht eine Aufholjagd starteten und in den Morgenstunden vorne lagen, mussten auch sie sich am Ende des Wettkampfs geschlagen geben. Doch mit 92,700 km können auch sie vollkommen zufrieden sein mit ihrem Ergebnis.

Eine herausragende Leistung zeigte auch Alexander Becker, der zum zweiten Mal als Einzelstarter an dem Wettkampf teilnahm. Mit nur wenigen Pausen, zog er eine Bahn nach der nächsten und steckte sich immer höhere Ziele. Nach 24 Stunden hatte er starke 48,1 Kilometer geschwommen. Damit stellte er nicht nur einen neuen Vereinsrekord auf einer 25m-Bahn auf, sondern konnte sich auch bei den Männern behaupten und belegte damit den ersten Platz!

Insgesamt ein wirklich erfolgreicher Wettkampf für W+F.

Mannschaft 1: Robert Hupka, Mareile Kurze, Leon Schütz, Quentin Staudinger, Thomas Schwaack, Marieke von Dewitz-Krebs, Alexej Wall, Jaques Weber, Till Wettlaufer, Henrike Zurloh

Mannschaft 2: Maren Becker, Merlin Hunke, Jörg Lenz, Ralf Pander, Franziska Podewilt, Helmut Sanders, Melina Schirmeisen, Stefan Tigges, Peter te Boekhorst, Din Mohammad Zamani

Einzelstarter: Alexander Becker

Aufgrund einer Personalversammlung bleibt das Hallenbad Wolbeck nächsten Montag, den 25.11.2019, zwischen 12:00 und 18:00 Uhr geschlossen. Alle Schwimmkurse VOR 18:30 Uhr müssen aufgrund dessen leider ausfallen. Die Schwimmkurse AB 18:30 werden wie gewohnt stattfinden!

In diesem Jahr war es wieder so weit: TriFinish richtete das alleseits beliebte Ultraschwimmen im Hafenbecken aus. Wählen konnten die Schwimmer zwischen 8 km, 4 km, 2 km Flossen und 1 km. Bis auf die Flossen-Strecke, waren unsere Athleten auf allen Distanzen vertreten - und das äußerst erfolgreich.

Bei schönem Wetter und toller Atmosphäre ging es für die Athleten am Sonntagmorgen in das angenehme Nass des Kanals. Auch ohne Neo zu starten, war zumindest über die kurze Distanz kein Problem. Die Stimmung an den Seiten war fabehaft, ebenso die Organisation. Und die Platzierungen? Na, mit denen können alle zufrieden sein. Hervozuheben sind Jaques Weber und Marieke von Dewitz-Krebs, die beide über den einen Kilometer starteten. Dabei wurde Jaques sowohl bei den Männern als auch insgesamt Dritter. Marieke holte sich den ersten Platz bei den Frauen und damit den vierten Platz in der Gesamtwertung.

Gratulation an alle Athleten zu den tollen Resultaten!

 

 8 km
 männlich
 Sanders, Helmut  2:37:28 h  Pl. 13 
 weiblich
 Wichert, Brigitte  2:48:00 h  Pl. 6
   
 4 km
 männlich  
 Münstermann, Frank  1:13:07 h  Pl. 31
 Strathaus, Wolfgang  1:20:52 h  Pl. 47
 Arnsberg, Ulrich  1:21:22 h  Pl. 51
 Vennemann, Torsten  1:25:42 h  Pl. 59
 weiblich 
 Neudeck, Dana  1:20:53 h  Pl. 17
 Reiser, Claudia  1:21:56 h  Pl. 20
 Groll, Barbara  1:23:11 h  Pl. 21
   
 1 km 
 männlich 
 Weber, Jaques  13:52 min  Pl. 3
 Schütz, Leon  18:20 min  Pl. 11
 Schmidt, Maximilian  18:27 min  Pl. 14
 weiblich 
 von Dewitz-Krebs, Marieke  15:18 min  Pl. 1