Anfang Februar fand der 27. Rüstringer Friese in Wilhelmshaven statt – ein Internationales Mastersschwimmfest.
Mit dabei war auch Mika Meller. Der gebürtige Finne ging allerdings nicht für W+F an den Start, sondern für seinen Heimatverein Tuusulan Uimaseura (TuUS).

Für sechs Wettkämpfe sprang Mika in das kühle Nass.

Zu Beginn schwamm er 200 m Brust in 3:07,92 min. Damit belegte er den vierten Platz in seiner Altersklasse (AK 50). Zufrieden war Mika aber nicht wirklich. Er wusste, dass da noch Luft nach oben war. Und genau dies bewies er in den nächsten Rennen.
Die 400 m Freistil ging Mika mit schnellen 1:15:00 min an und schwamm sich mit einer Endzeit von 5:20,96 min auf den ersten Platz in seiner Altersklasse.
Auch über 100 m Freistil überzeugte er. Am Ende stand eine 1:02.19 min. Das bedeutete nicht nur den ersten Platz in der AK, sondern auch seine beste Zeit seit 4 Jahren. Gleichzeitig war er damit siebter bei den Männern.
Über 50 m Schmetterling schwamm „unser“ Finne 31,54 sec – eine Zeit, mit der er sehr zufrieden sein kann (3. Platz AK50).
Dann startete Mika in seinen besten Lauf: Auf 100 m Brust schwamm er 1:22,19 min! Dies brachte ihm nicht nur den ersten Platz in seiner AK ein, sondern auch einen neuen persönlichen Rekord!
Auch das letzte Rennen bestritt Mika souverän: Mit 28,03 sec auf 50 m Freistil belegte er den ersten AK-Platz. Auch diese Zeit ist seine beste seit vier Jahren.

Bei dem Mastersschwimmfest konnte Mika einmal mehr sein Können unter Beweis stellen und demonstrierte eindrucksvoll, dass sich hartes Training auszahlt!
Zufrieden und mit guten Zeiten in der Tasche kehrte er nach Münster zurück.
Doch anstatt sich auszuruhen, geht es für ihn direkt weiter. Derzeit startet er bei den finnischen Meisterschaften.

Wir drücken die Daumen und sind gespannt auf die Ergebnisse!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2017_vk_02_whv-pr.pdf)2017_vk_02_whv-pr.pdf349 KB