Am gestrigen Sonntag trafen sich 8 Taucher unseres Vereins am Badesee zum Tauchen.

Eigentlich wollten sie ein wenig die Flora und Fauna geniessen und anschließend noch gemütlich beisammen sitzen. Doch aufgrund der warmen Sonnenstrahlen der letzten Tage wurde aus dem Tauchgang ein Arbeitseinsatz. Denn das gute Wetter hat die Algen im Schwimmerbereich ordentlich wachsen lassen.

Und so gingen unsere Taucher in zwei Schichten nacheinander im Badesee "ernten". Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, im Schwimmerbereich musste man unmittelbar nach dem Tauchgang zick-zack-schwimmen um den aufgestiegenen Algen auszuweichen.... doch heute ist der Schwimmerbereich wieder frei. Danke an unseren Wachleiter Andreas, der alle Algen an Land gezogen hat, an unseren Tauchern, die an diesem Sonntag sehr zahlreich erschienen. Bedanken müssen wir uns auch bei Petrus, denn es hat nur geregnet und nicht gewittert :-)

Und da wir bereits Wasser von unten hatten, machten die 3 Tropfen von oben auch nichts mehr.

Nach getaner Arbeit schmecke die Grillwurst um so besser...

Am Dienstag folgten vier Einsatztaucher von Wasser + Freizeit der kurzfristigen Anfrage der Polizei und tauchten am Kreativkai den Kanal auf einer Länge von ca. 50 Metern ab.

Grund für diese Maßnahme war eine Übung der Polizei Münster bei der die Einsatzkräfte ins Hafenbecken springen und diese durchqueren mussten.

"Überraschenderweise haben wir lediglich ein Bauzaunelement und 2 Bierflaschen gefunden." so Ressortleiter Sebastian Lechermann. "WIr hatten aus ausgemalt dieverse Fahrräder und Kühlschränke bergen zu müssen, aber der Kanal ist sehr sauber."

Vielen Dank nochmal an Anjela, Armin und Eckhard, die sich spontan die Zeit genommen haben und in das mit 18,9 °C nicht wirklich warme Kanalwasser gesprungen sind.

Hallo liebe Taucher,

 

Ihr seid alle herzlich eingeladen am kommenden Samstag um 10 Uhr das Freibadgelände von Unrat zu befreien.

Unter der Leitung unserer "Bademeister" wollen wir unser Hausgewässer für die Saison vorbereiten und so schonmal den Winterdreck beseitigen.

Für Verpflegung wird gesorgt.

Ich würde mich freuen, wenn wir zahlreich am Samstag erscheinen, dann sollten wir in 2 - 3 Stunden mit der Aktion durch sein, und Ihr kommt passend zu Kaffee und Kuchen wieder nach Hause ;-)

 

Gut naß, Sebastian

 

Hallo zusammen,

das Jahr 2010 neigt sich dem Ende! Wir wollen es gebührend mit einem letzten Tauchgang verabschieden.

In alter Tradition geht es an Sylvester (31.12.2010) um 10:00 Uhr ( MORGENS!!! ) nach Saerbeck zum Badesee.

 

Hier werden uns gemeinsam vom ordnungsgemäßen Zustand der Unterwasserflora und -fauna überzeugen. Für Getränke und Gebäck ist gesorgt.

Als besonderes Bonbon habt Ihr die Möglichkeit mit Tauchanzügen der Tauchlagune Greven zu tauchen; somit müsst Ihr Euch nicht um die Trockung des Equipments kümmern...

 

Nichttaucher sind natürlich auch herzlich willkommen.

 

Anmeldungen bitte bis zum 25.12.2010 per Email an mich. (Bitte auch angeben, ob Ihr Equipment benötigt und in welcher Größe). Absagen werden nur ungern entgegen genommen ;-)

 

Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne und erkältungsfreie Weihnachtszeit,

Sebastian

Ostersonntag, 10 Uhr, strahlend blauer Himmel und herrlichen 12 Grad Lufttemperatur. Unter diesen Bedingungen machten sich gestern 6 Einsatztaucher von Wasser + Freizeit auf den Weg nach Saerbeck.

Dort trafen sie sich um die Steganlagen, welche derzeit mittig des Badesees verankert sind, von Muscheln zu befreien. Nach kurzer Einsatzbesprechung wurden dann die Tauchausrüstungen einsatzbereit gemacht und die Neoprenanzüge ausgepackt.

 

Mit Spachteln "bewaffnet" stiegen die Taucher ins überraschend warme Wasser, welches immerhin schon 9 Grad hatte und kratzten die Muscheln unter den Stegen ab. Dieses ist sehr wichtig, da man sich an den Muscheln schneiden könnte. Und ein weiterer Vorteil dieser Aktion, noch weit vor Wachbeginn am 15.05.2010, ist, dass die abgekratzten Muscheln jetzt mittig des Sees zu Boden sinken und nicht im seichten Wasser liegen bleiben, Denn hier könnte man sich auch weiterhin an ihnen verletzen.

Nach 2 Stunden war die doch recht angenehme "Arbeit" verrichtet. Nun können die Gemeindearbeiter die Stege wieder ans Ufer holen und dort fixieren.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank allen ehrenamtlichen Helfern und auch deren Familien!

Frohe Ostern,

Sebastian