Der Saerbecker Kinder- und Jugendtriathlon hat sich in den letzten 5 Jahren zu einer wirklich runden, gut funktionierenden und absolut kindgerechten Triathlon-Veranstaltung für Kinder bis 15 Jahre gemausert. Besonders stolz waren wir 2007 als wir fast 200 Kinder zur NRW-Schüler-Meisterschaft begrüßen durften.

Als weiteren Schritt sollten wir in diesem Jahr am 23. August erstmals das Finale um den Nachwuchs-Cup für alle Jugendlichen bis 19 Jahre ausrichten. Dadurch ist ein Wachstum bis etwa 250 Teilnehmer zu erwarten.

Nun haben sich in den letzten 14 Tagen 2 Dinge entwickelt mit denen ich so nicht rechnen konnte, die aber zeigen, welches Renommee unser Kindertriathlon in Nordrhein-Westfalen aber auch darüber hinaus inzwischen geniest.

Am 21.03.2009 findet in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf unter der Anleitung von Jan Sibbersen, dem Inhaber der Schwimm- Weltbestzeit beim Ironman, ein Neoprenanzug- Testschwimmen statt. Beginn des Testschwimmens ist um 14 Uhr.

Am Abend vorher, dem 20.03.2009 um 19:30 Uhr hält Jan Sibbersen im Active-Sport-Shop einen Vortrag und gibt Tipps zur Schwimmtechnik beim Triathlon.

Dies ist der Auftakt zu der Vortragsreihe „Herausforderung Triathlon" mit verschiedenen Vorträgen und Aktionen rund um den Triathlon. Im Internet könnt ihr Euch unter http://www.active-muenster.de/ anmelden und weiter informieren. Telefon: 0251-524034)

Wäre schön, wenn wir gemeinsam hinfahren, also einfach mal im Forum sammeln !

TLLaufen030.JPGTLLaufen039.JPGTLLaufen060.JPGTLLaufen065.JPGTLLaufen088.JPG

Am vergangenen Wochenende fuhr Trainer Siggi Milden mit 15 seiner Nachwuchstriathleten im Alter von 10 bis 15 Jahren nach Paderborn in ein Lauftrainingslager. Gleich nach Ankunft am Ahornpark am Freitag standen koordinative Spiele und eine Laufolympiade auf dem Programm. Die Bedingungen in der Sportanlage haben alle Teilnehmer dabei sehr begeistert und motiviert. Übernachtet haben die jungen Sportler in der zentral gelegenen Jugendherberge, wo Herbergsvater Marco mit seiner netten Art und der guten Verpflegung für eine heimeliche Atmosphäre sorgte.

Am Samstag stand als erste Trainingseinheit ein Ausdauerlauf entlang der Pader zum Sportzentrum auf dem Programm. Je nach Leistungsstand und Alter wurden 6 bzw. 4,5 Kilometer gejoggt. Es folgten noch Einheiten zur Lauftechnik, Athletik, Kraft für die Älteren im Kraftraum und Intervalltraining auf der 200 m Tartanrundbahn. Als es um halb sechs wieder auf den Laufschuhen zurück zur JH ging, war der eine oder andere doch schon ganz schön platt, zumal die Mittagspause im Computermuseum auch sehr spannend und aktiv war. Nach dem Duschen und Essen musste mancher der Kids im Kino mit der Müdigkeit kämpfen, doch bei den meisten war der Tiefpunkt zur Schlafenszeit wieder überwunden und es wurde gequatscht bis nach Mitternacht.

Der letzte Trainingstag begann mit einem Schwimmtraining, das wieder in zwei Gruppen durchgeführt wurde und endete mit Videoanalysen zur Lauftechnik im Ahornpark. Insgesamt können die Kids gar nicht genug gelobt werden, denn bei allen Aktivitäten zeigten sie sich diszipliniert, aufmerksam und sehr motiviert. Nur so konnte dieses wieder einmal perfekt von Siggi organisierte Wochenende zu einer runden Sache werden, an die sicher jeder gerne zurück denkt. Dörtes Unterstützung bei einer Wiederholung ist sicher - es war toll, mit den Kindern zu arbeiten!

314993s.jpeg315006s.jpegPhilipp Rowoldt (W+F) konnte  bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2008 einen hervorragenden dritten Platz erringen. Mit 2484 von 20447 Stimmen wurden er nur von Linus Gerdemann und Christian Pander geschlagen, konnte sich aber noch vor Fabian Wegmann platzieren. Philipps wichtigster Erfolg im letzten Jahr war der vierte Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Roth in der AK25 mit 8h49min.

Bei der Preisverleihung war Philipp nicht der einzige Vetreter des Triathlonsports. Bei den Damen erreichte Linda Schücker den fünften Rang.

Leider wurde in der Presse nirgends auch nur ein Wort über seinen Verein, also uns - Wasser + Freizeit - erwähnt. Das muß und wird sich ändern, und nächstes Jahr gibts dann über 3000 Stimmen!

Fotos mit freundlicher Genehmigung der WN

leverkusen_swim_run_2009.jpgBei der ersten Standortbestimmung des Jahres erreichten drei Starter vom Velodrom Team Wasser + Freizeit Münster Mittelfeldplätze. Der in Leverkusen ausgetragene Swim + Run gehört seit Jahren in den Wettkampfkalender der münsteraner Nachwuchstriathleten, kann man sich hier doch noch ohne Wechselstress auf die einzelnen Disziplinen konzentrieren.

Allen drei jungen Athleten gelangen unter den guten gebotenen Bedingungen persönliche Bestleistungen. B-Schülerin Sophie Bartsch kam nach 200 m Schwimmen und 1000 m auf der Tartanbahn der Leichtathletikhalle von Bayer 04 Leverkusen nach 8:08 Minuten Gesamtzeit auf den 9. Platz. Die doppelte Distanz stand für die A-Schüler auf dem Programm. Hier erreichte André Poloczek, der dem jüngeren Jahrgang angehört, mit einer Zeit von 14:26 Minuten den 8. Rang. Florian Milden (Jungend B) konnte sich beim Schwimmen noch einmal steigern und benötigte für die 400 m Schwimmen 5:24 Minuten. Die Gesamtzeit von 15:10 Minuten nach dem abschließenden 2400 m Lauf bedeuteten Platz 11. „Bei den drei Athleten ist das Radfahren eine starke Disziplin, so dass wir im Sommer auf Platzierungen hoffen, die deutlich unter den Top-Ten liegen," schaut Trainer Siegfried Milden optimistisch auf die kommende Saison.