Am vergangenen Samstag reisten fünf Triathlontalente vom Velodrom Team Wasser + Freizeit Münster nach Dortmund, um sich dort im Rahmen der Talentiade, dem Kadertest der besten Nachwuchstriathleten NRWs zu unterziehen. In acht Kategorien wurden neben der Sprint- und Ausdauerfähigkeit im Laufen und Schwimmen auch die Beweglichkeit, Kraft und Motorik geprüft.
Bereits im 4. mal in Folge bestand der 11jährige André Poloczek alle Anforderungen und darf sich nun Mitglied des Talentsichtungs- und Förderkader nennen, ebenfalls bestätigt hat sich die 10 jährige Sophie Bartsch. Neu hinzugekommen ist Hannah Pösentrup (12 Jahre), die über den gesamten Test eine starke kämpferische Leistung zeigte.
Auch dabei waren Anna Hülsmann, zweite im NRW-Schüler-Cup und Swim & Run-Meisterin 2007 der Schüler B sowie ihre Schwester Lisa. Beide scheiterten knapp an den anspruchsvollen Normen.
Die Triathlon-Einteiler sind da! - wunderschön ... - Heißt: Am 05.Mai ist offiziell und endgültig der Presse-Team-Fototermin um 19.00 für Männer Team 1 + Frauen + um 20.00 für Team 2 Männer, jeweils vorm Hallenbad Wolbeck - incl. Einzelfotos für unsere site ! Also kommte bitte alle ! Gruß, Willi
Hier sind jetzt auch die Ergebnisse vom 11. Tauchpokal am 10.3.2008.
[url]http://www.wasser-freizeit.org/forum2/viewtopic.php?t=451[/url]
Die Nachwuchstriathleten NRWs starteten am Wochenende ungewöhnlich früh in die diesjährige Saison, unter ihnen auch 30 Mitglieder vom Velodrom Team Wasser + Freizeit Münster. Beim Duathlon in Haltern/Hullern ging es wie bereits im letzten Jahr um die Landesmeisterschaft der Schüler und Jugendlichen. Mit den äußerst kalten Temperaturen bestens zurecht kam André Poloczek, der nach 750 m Laufen, 5,5 km auf dem Rennrad und abschließend 300 m Laufen nach 16:04 Minuten die Nase vorn hatte und damit Landesmeister der B-Schüler wurde. In dem sehr knappen Rennen erreichte Alexander Lenfort nur 7 Sekunden nach Poloczek als 4. das Ziel, Laurenz Schürmann wurde 8. und Jan Farwick 11. Bei den gleichaltrigen Mädchen belegte Marie Schürmann den 7. Platz, Frauke Strakeljahn den 9., Wencke Schürmann den 11. und Sophie Bartsch den 14. Platz

Für die A-Schüler waren die Strecken 1700m Laufen, 9 Kilometer Rad und 1300 m Laufen ausgeschrieben. Als Mitfavoritin ging Julia Hecker das Rennen schnell an, konnte im windschattenfreien Rennen gut in einer Gruppe mitfahren und kam nach 29:55 Minuten als Vizemeisterin hinter Jessica Lambrecht aus Lemgo ins Ziel. Lisa Hülsmann erreichte nach 33:17 Minuten als 6. das Ziel, Hannah Pösentrup als 11. und Anna Hülsmann als 17.

Das beste Ergebnis aus münsteraner Sicht in dem starken Feld der B-Jugendlichen war der 7.Platz von Rona Schmellenkamp (30:59 Minuten). Josephin van Waasen wurde 22. und Lara Kanert 28. Bei den Jungen erreichte Florian Milden den 16. Rang nach 29:30 Minuten und Jona Liebenau den 29.

Johannes Hoffmann war mit seinem 9. Platz bei den A-Jugendlichen sehr zufrieden (45:05 Minuten, 2700/18000/1300) und hofft als sehr starker Schwimmer auf noch bessere Ergebnisse bei den kommenden Wettkämpfen. Die gleiche Platzierung erreichte Junior Alexander Milden nach 1:04,36 Stunden über die Distanzen 4700/18000/4300.

In einem Graupelschauer am Morgen starteten die Jahrgänge 1998 und jünger beim Hullerner Dorfduathlon. Hier gewann Simon Pösentrup die Wertung der Schüler C nach 11:52 Minuten (450/3200/300). Christopher Hömann, Hendrik Willecke und Luca Hülsmann belegten den 6., 13. und 20. Rang. Bei den Mädchen schrammte Frederike Schürmann knapp an einem Treppchenplatz vorbei und wurde Vierte (13:22 Minuten), Katja Strakeljahn Achte.

Am gleichen Tag feierten die Geschwister Samira und Henning Jaske beim Swim & Run in Stadtlohn einen gelungenen Einstieg beim Velodrom Team. Samira gewann nach 100 m Schwimmen und 400 m Laufen in 3:05 Minuten, ihr Bruder wurde Zweiter in 7:48 Minuten, die er für 200 m Schwimmen und 1 Kilometer Laufen benötigte.
Nicht ungenutzt ließen 12 Nachwuchstriathleten vom Velodrom Team Wasser + Freizeit Münster die Osterferien: die sieben Jungen und fünf Mädchen im Alter von 10 bis 18 Jahren verbrachten zwei Wochen in der Toskana und bereiteten sich bei idealen Bedingungen auf die bevorstehende Saison vor. Es wurden wertvolle Radkilometer gesammelt, an der Schwimmtechnik gefeilt, Grundlagen beim Laufen geschaffen und Wechsel geübt. Die ganze Gruppe war mit Fleiß und Eifer dabei, das von Trainer und Organisator Siegfried Milden zusammengestellte Programm abzuarbeiten.
“Erstaunlich, wie sich die Kids gegenseitig motivierten und dadurch enorme Trainingsfortschritte erzielten,“ schwärmt Milden von seinen Schützlingen, von denen einige gute Aussichten auf vordere Platzierungen im NRW– Nachwuchs-Cup haben dürften. Dennoch kam der Spaß nicht zu kurz, es wurde gespielt und am Strand gebuddelt, im Meer gebadet und Eis gegessen. Zum Abschluss waren sich alle einig: die lange Fahrt hat sich gelohnt, das war ein erfolgreiches Trainingslager und tolle Ferien! Ihre Form testen werden die meisten Athleten bereits am kommenden Wochenende bei der NRW Duathlonmeisterschaft in Hullern, wo es bereits um Punkte für den Nachwuchs-Cup 2008 geht.