Nachdem wir heute Morgen bereits alle außerschwimmerischen Trainings absagen mussten, müssen wir nun auch den Trainingsbetrieb für das Schwimmen bis auf weiteres einstellen. Aus einer Pressemitteilung der Stadt Münster geht hervor, dass ab Sonntag, dem 15. März, vorerst alle städtischen Hallenbäder geschlossen werden.

Wann das Training wieder stattfinden kann, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir werden euch auf unserer Homepage sowie auf unseren Social Media Kanälen auf dem Laufenden halten. Schaut also bitte regelmäßig nach.

Kommt gut durch die trainingsfreie Zeit! Wir hoffen, wir sehen euch ganz bald wieder!

Euer Vorstand

Liebe Vereinsmitglieder,

in den letzten Tagen gab es immer neue Sicherheitsmaßnahmen, um die Verbreitung des neuartigen Corona-Virus einzudämmen. Jetzt treffen diese Maßnahmen auch unsere Kinderschwimmausbildung. Leider müssen wir euch aufgrund dessen mitteilen, dass die Kinderschwimmausbildung – also die Kurse von der Wassergewöhnung bis einschließlich zu den Goldkursen – bis auf weiteres ausfallen müssen!

Wir haben vom Sportamt eine Checkliste erhalten, mit derer wir das Risiko für die Kinderschwimmausbildung kalkulieren können. Die große Anzahl der Teilnehmer, die sich bei der Kinderschwimmausbildung auf über 100 beläuft an einem Nachmittag, und der enge Kontakt untereinander sind nur zwei der Gründe, weswegen die Kinderschwimmausbildung als mittleres Risiko eingestuft werden muss. Die Empfehlung des Sportamtes ist es, bei einem mittleren Risiko, das Training ausfallen zu lassen. Dieser Empfehlung gehen wir zu eurer Sicherheit sowie zur Sicherheit eurer Kinder und unserer Ausbilder  mit der oben ausgesprochenen Absage nach. Wir hoffen, ihr habt Verständnis dafür.

Die Trainings außerhalb der Kinderschwimmausbildung, also Technikkurs, die Leistungsschwimmgruppen der Jugendlichen sowie die der Erwachsenen werden zunächst wie gewohnt weiter laufen. Da hier der Kontakt untereinander nicht eng ist, und es sich um eine deutlich geringere Zahl der Teilnehmer handelt, besteht hier kein erhöhtes Risiko. Aufgrund dessen liegt es derzeit im Ermessen der Trainer, ob sie das Training weiter fortführen möchten oder nicht. Bislang hat sich noch kein Trainer dagegen ausgesprochen. Sollte es hier eine Änderung geben, erfahrt ihr das über unsere Social Media Kanäle sowie auf unserer Homepage. Behaltet dies also bitte im Blick.

Für alle diese Trainings haben unsere Richtlinien zum Umgang mit dem Corona-Virus weiterhin bestand. Wir fordern euch auf, nicht zum Training zu kommen, solltet ihr den Verdacht haben oder erste Symptome feststellen, an Covid-19 erkrankt zu sein.

Wann die Kinderschwimmausbildung wieder losgeht, können wir zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Auch darüber werden wir auf unserer Homepage sowie auf unseren social-media Kanälen informieren. Schaut dort also bitte regelmäßig nach.

Bis dahin bleibt gesund und fit,

Euer Vorstand

Absage der Besichtigung der Polizei!

Morgen stand im Rahmen der Aktion "W+F blickt hinter die Kulissen" für einige Kinder und Jugendliche eine Besichtigung bei der Polizei an. Soeben haben wir die Nachricht erhalten, dass sich die Auflagen aufgrund des Corona-Virus geändert haben und die Besichtigung morgen bei der Polizei damit leider ausfallen muss.

Auch wenn wir uns riesig gefreut haben, können wir die Entscheidung natürlich sehr gut nachvollziehen. Aber sowohl für uns, als auch für denjenigen, der die Besichtigung geleitet hätte, steht fest: aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Wir werden im Laufe des Jahres auf jeden Fall einen neuen Termin organisieren. Darauf freuen wir uns schon jetzt und hoffen, dass auch ihr dann wieder mit dabei seid!

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße und bis bald,
euer Jugendvorstand

Liebe Vereinsmitglieder,

der Corona-Virus ist nun auch in Münster angekommen und momentan in allen Medien präsent. Auch wir haben uns Gedanken dazu gemacht, wie wir mit diesem Thema umgehen. Wir möchten nicht in Hysterie verfallen, aber in Anbetracht der Tatsache, wie viele Kinder, Jugendliche und Erwachsen beim Training aufeinanderstoßen, haben wir gewisse Richtlinien aufgestellt:

  • Grundsätzlich verweisen wir auf die Hinweise des Robert-Kochs-Instituts zum Umgang mit dem Corona-Virus. Dazu zählt auch, dass
    • Symptomfreie Personen, die nicht in den letzten 14 Tagen in den vom Robert-Koch-Institut (RKI) aufgelisteten Risikogebieten waren und auch keinen Kontakt zu am Corona-Virus erkrankten Dritten hatten, als gesund gelten und auch so behandelt werden sollen
    • Symptomfreie Personen, die in den letzten 14 Tagen in den vom RKI genannten Risikogebieten waren und/oder Kontakt zu am Corona-Virus erkrankten Dritten hatten, nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt für die Dauer von 14 Tagen nach Rückkehr bzw. nach Kontakt den Umgang mit anderen Personen vermeiden und im häuslichen Bereich verbleiben sollten
    • Personen, die typische Symptome der Erkrankung an sich feststellen, sich in einem Bereich mit Erkrankungsfällen aufgehalten haben oder Kontakt zu Erkrankten hatten, aufgefordert sind, zu Hause zu bleiben und sich mit ihrem Hausarzt in Verbindung zu setzen.
  • Bleibt also bitte bei ersten Anzeichen oder Symptomen einer Erkrankung Zuhause, um so ein mögliches Ansteckungsrisiko zu minimieren
  • Versucht soweit es möglich ist, Abstand voneinander zu halten und die Hust- & Niesetikette einzuhalten
  • Gebt uns bitte umgehend Bescheid, solltet ihr ein Training von uns besucht oder einen Sportler begleitet haben und innerhalb der nächsten 14 Tage einen bestätigten Covid-19-Befund erhalten
  • Achtet auf eine gute Händehygiene. Sollte auf den Sanitäranlagen Seife fehlen, so gebt uns bitte umgehend Bescheid

Wir bitten Euch dringend, diese Richtlinien zu befolgen, sodass wir das Ansteckungsrisiko trotz des doch recht engen Kontaktes beim (Schwimm-)Training so gering wie möglich halten können.

Auf der Homepage sowie auf den Social Media Kanälen werden wir stets aktuell darüber informieren, wenn es Änderungen gibt.

Bleibt gesund und fit,

Euer Vorstand

Liebe Schwimmfreunde,

In den letzten vier Jahren stellten sich einige Schwimmer unseres Vereins gemeinsam mit Athleten des Tauchsportclubs Münster der anspruchsvollen Aufgabe, 100 x 100 m zu schwimmen.

Ein Erlebnis, das zu einer erneuten Wiederholung einlädt. Aus diesem Grund wird dieses Event in diesem Jahr zum fünften Mal im Hallenbad Wolbeck stattfinden.

Der vorgesehene Termin dafür ist Montag, der 06. April. An diesem Tag soll pünktlich um 17 Uhr in die Fluten gesprungen werden, um die insgesamt 10 km in Angriff zu nehmen. Dabei werden uns erstmalig alle 4 Bahnen zur Verfügung stehen, auf denen folgende Modi angeboten werden:

Bahn 1:  Startzeit alle 1:45 min

Bahn 2:  Startzeit alle 2:00 min

Bahn 3:  Startzeit alle 2:15 min

Bahn 4: Startzeit alle 2:30 min (aus Zeitgründen können hier nur 90 x 100 m geschwommen werden)

Zudem wird es nach den 33. und 66. einhundert Metern eine fünf minütige Pause zum Verschnaufen und zur Stärkung geben.

Nach Vollendung der 10 Kilometer, werden alle Teilnehmer zu einem kurzen gemütlichen Umtrunk im Foyer des Schwimmbades eingeladen.

Mitmachen dürfen alle Vereinsmitglieder von W+F sowie vom Tauchsportclub Münster, jedoch nur wenn sie sich vorher angemeldet haben.

 

Anmeldungen zu diesem außergewöhnlichen Event können bei Alex Becker direkt oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 03. April abgegeben werden.  Angegeben werden müssen der vollständige Name sowie die gewünschte Startzeit! Da wir nur begrenzten Platz zur Verfügung haben, verläuft das Anmeldeverfahren nach dem Prinzip „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.

Also ran an die Tastatur und angemeldet zu diesem fantastischen Event, das bereits jetzt zu einer Tradition geworden ist!

Das Ressort Schwimmen freut sich auf euer Kommen!