Liebe Mitglieder, Eltern, Freunde des Vereins,

der lange Winter und viele Schwimmkilometer im Hallenbad Wolbeck sind vorbei. Der Sommer liegt vor uns und damit eine neue Saison im Triathlon sowie am Badesee in Saerbeck. Der Saerbecker Triathlon, der Kinder- sowie Schultriathlon, der Firmentriathlon, das Eltern und Kind Zeltlager und weitere Aktivitäten wollen von uns organisiert werden. Darüber und mehr sollten wir mal reden.

Gerne laden wir ein und zwar am

                                               Donnerstag 29. März 2018 um 19.30 Uhr

in den W+F Vereinstreff am Kanal. Wir freuen uns sehr auf Euch und versprechen reichlich Ostereier und frische Getränke.

Mit sportlichem Gruß 

Ralf Pander

Vorstand

Einen ganzen Nachmittag alleine in einer Turnhalle – ganz ohne Eltern oder strenge Lehrer. Wer hat nicht auch schon einmal davon geträumt? Der Jugendvorstand  wollte nicht nur sich selbst, sondern auch den Kindern und Jugendlichen des Vereins diesen ganz speziellen Traum erfüllen und lud alle zu einem bunten Spielenachmittag ein.

Dass die Jugendvorstandsmitglieder nicht die einzigen waren, die sich auf dieses ganz besondere Event freuten, bewiesen die Anmeldezahlen: Über 40 Kinder und Jugendliche versammelten sich am Samstag in der Turnhalle der Idaschule! Das sind, abgesehen vom Jugendlager und dem Kinder- und Jugendwettkampf, die höchsten Anmeldezahlen, die der Jugendvorstand je bei seinen Aktionen verbuchen konnte – ein Rekord! Dabei waren von 5 bis 13 alle Altersgruppen vertreten.

Auch die Stimmung war von Anfang an rekordverdächtig. Nach dem Aufwärmen beim „Linienfangen“ ging es direkt weiter mit altbekannten Spielen wie „Ochs am Berge“ und „Plumpssack“.  Es folgte eine „Parcours-Staffel“: durch Ringe hindurch springen, mit Pedalos fahren, unter Matten hindurchkriechen, über Kisten klettern – hier wurden wirklich alle gefordert. Bei Kuchen, Süßigkeiten und Getränken konnten sich alle Teilnehmer immer wieder stärken. Dies wurde jedoch immer recht schnell beendet, da jeder weiterspielen wollte.  Die Kinder konnten wie Tarzan an großen Tauen durch die Halle schwingen und sich beim „Zombieball“ sowie „Feenfangen“ richtig verausgaben. Beim abschließenden „Möhrenziehen“ konnten dann nicht nur die Kinder, sondern auch der Jugendvorstand beweisen, wie groß der Zusammenhalt doch ist!

Der ganze Nachmittag war wie einziger großer Geburtstag: Leckerer Kuchen, lustige Spiele, eine tolle Truppe und eine ganze Menge Spaß!!
Das schreit definitiv nach einer Wiederholung.

jhv 2017 hompage

Hier könnt ihr die Präsentation der Jahreshauptversammlung 2017 downloaden.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (JHV-2017-hompage.pdf)Präsentation3544 KB

Freitags: 17:15 - 18:30  (Hallenbad Wolbeck)

Kursleiter: Thomas Schwaack      

        

Für Kinder und Jugendliche, die nach dem Absolvieren des DJSA-Gold weiterhin im Wasser aktiv bleiben, aber nicht nur einfach Bahnen schwimmen wollen, bietet sich der Kurs „Rettungssport“, Flossenschwimmen und Co an.

Unter der Leitung von Thomas Schwaack werden die Teilnehmer auf spielerische Art und Weise an das Rettungsschwimmen herangeführt. Neben kleinen theoretischen Einheiten und der Vertiefung der Grundschwimmarten Kraul, Brust und Rückenkraul, erlernen die 10-12 Jungen und Mädchen hier auch die praktischen Fähigkeiten zur Selbst- und Fremdrettung. Vom Abschleppen, über das Hindernisschwimmen bis hin zum Flossenschwimmen oder dem Schwimmen mit dem Gurtretter – dieser Kurs bietet ein vielfältiges Programm.

Am vergangen Wochenende fand zum 26. Mal das 24-Stunden-Schwimmen in Coesfeld statt. Mit dabei waren auch zwei starke Mannschaften von W+F. Pünktlich um 15:00 Uhr sprangen sie gemeinsam mit 14 anderen Mannschaften und 6 Einzelstartern am Freitag in das Becken des CoeBads. Erstmalig mit dabei waren auch die Lokalrivalen von TriFinish. Sie starteten gemeinsam auf einer Bahn mit der ersten Mannschaft von W+F. Nach der ersten Stunde lagen die beiden Mannschaft mit starken 4.950 m gemeinsam auf dem ersten Platz. In der zweiten Stunde konnte TriFinish W+F dann überrunden und schob sich mit 50 mehr geschwommenen Metern auf den alleinigen ersten Platz. Das wollte und konnte die erste Mannschaft nicht auf sich sitzen lassen und griff in der folgenden Stunde ordentlich an. Um 18:00 Uhr hatten sich unsere Breitensportler den ersten Platz zurückgeholt. In den nächsten Stunden galt es, diesen Platz zu verteidigen. Mit einem neuen Stundenrekord von 5.050 m legten Alex, Jaques und Alexej ordentlich vor. Die anderen Mannschaftskameraden ließen sich auch nicht Lumpen und nahmen den Schwimmern von TriFinish Stunde um Stunde mehr Meter ab. Am Samstagmorgen sah es nicht nur nach Titelverteidigung, sondern auch nach einem neuen Vereinsrekord aus. Das wollte sich keiner entgehen lassen. Und so schwammen die Wahnsinnssportler mit Zeiten zwischen 1:03 min und 1:20 min pro 100 m auf das Ende des Wettkampfes zu. Und dann – 25 Minuten vor dem Schlusspfiff war es so weit: Robert schwamm seine 100 m Schmetterling – ein Zeichen dafür, dass der Vereinsrekord geknackt wurde!!! Die erste Mannschaft sammelte noch ordentlich Meter und um Punkt 15:00 Uhr am Samstag stand es dann fest:

Wasser + Freizeit Münster konnte seinen Titel in Coesfeld verteidigen! Mit 112.650 m holte sich die erste Mannschaft erneut den Sieg und stellte einen neuen sensationellen Vereinsrekord auf!! Mit einem Vorsprung von 1,7 km zu TriFinish (mit 110.950 m auf Platz 2) demonstrierte W+F eindrucksvoll, was Breitensportler als Team alles erreichen können!

Auch die zweite Mannschaft von W+F kämpfte hart und unermüdlich! Sie hatten es von Anfang an nicht leicht auf ihrer Bahn! Zwei der Mannschaften, die mit ihnen schwammen, hätten vom Tempo her eher bei der ersten Mannschaft mitschwimmen müssen. Und dann hatten sie auch 18 01 18 24h Schwimmennoch mit W+Fs „Dauerrivalen“ Wibkes Männern zu kämpfen. Diese hatten in den vorigen Jahren oftmals den Sieg erschwommen. Doch die Jungs und Mädels von W+F ließen sich davon nicht unterkriegen. Unerbittlich sprinteten sie eine Bahn nach der anderen – teilweise mit Zeiten unter 1:25 min auf 100 m. Kein Wunder also, dass sie viele Stunden über 4.000 m schwammen! Schon ab der ersten Stunde hatten sie sich auf den 9. Platz geschwommen. Diesen Platz konnte ihnen im Verlauf des Wettkampfes auch keiner mehr streitig machen. Meter um Meter nahmen sie ihren Kontrahenten ab. Bis zur letzten Minute kannten sie nur ein Gas: Vollgas!!! Am Ende der 24 Stunden hatten sie nicht nur ihren neunten Platz verteidigt, sondern  auch 3.350 m zum Zehntplatzierten herausgeholt! Sensationell!!!

Jedes Jahr auf’s Neue wachsen unsere Schwimmerinnen und Schwimmer über sich hinaus und geben alles: Für ihr Team! Die schwimmerischen Leistungen sind enorm! Und trotzdem ist die Stimmung immer ganz oben! Das ist großartig!

Wir gratulieren allen zu diesem Spitzenergebnis! Ihr habt unseren größten Respekt!

 

Mannschaft 1: Alexander Becker, Jannik Feder, Robert Hupka, Jörg Lenz, Mika Meller, Marieke von Dewitz-Krebs, Thomas Schwaack, Quentin Staudinger, Alexej Wall, Jaques Weber.

Mannschaft 2: Werner Heckel, Carsten Meinke, Emese Möhring, Ralf Pander, Helmut Sanders, André Schüttert, Leon Schütz, Yasmina Steins, Peter te Boekhorst, Michael Wilke