Das Neujahrsschwimmen muss in 2021 leider ausfallen. Aber wir möchten das neue Jahr mit euch trotzdem gemeinsam frisch, feucht und fröhlich beginnen. Deswegen beleben wir die Icebucketchallenge wieder neu und rufen euch dazu auf, euch am 1. Januar 2021 um 13:00 Uhr mit einem Eimer voller Eiswasser  zu übergießen. Aus den Fotos und Videos, die ihr uns schickt, werden wir eine Collage erstellen, sodass deutlich wird: das neue Jahr wurde wieder einmal gemeinsam und erfrischt begrüßt.

Gleichzeitig würden wir uns freuen, wenn ihr eure Spende statt wie sonst unserem Sparschweinchen, eurem Herzensprojekt zukommen lasst. 2020 hat uns allen viel abverlangt, wir sollten daher nie vergessen, dass es viele Menschen gibt, die unsere Hilfe benötigen. Schon mit kleinen Spenden können wir zusammen einiges bewegen.

Wenn ihr mögt, könnt ihr uns eure Spendenziele zukommen lassen, sodass wir auf eure Herzensprojekte aufmerksam machen können.

Wir freuen uns über viele Foto- und Videoeinsendungen. Diese könnt ihr bis zum 3. Januar an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Mit der Einsendung eurer Dateien, stimmt ihr einer Veröffentlichung dieser auf unseren Kanälen zu.

Lasst uns gemeinsam in ein gutes und gesundes neues Jahr starten! Wir haben es uns mehr als verdient!

Tauchübung am Badesee

Heute war es soweit, wir haben die neuen Grundgewichte aus dem hinteren Bereich des Sees in den hinteren Schwimmerbereich geholt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Motorboot, welche der Pause zu verschulden sind, haben wir umdisponiert und auf Muskelkraft gesetzt.Die jeweils 400kg schweren Grundgewichte wurden mit einem Hebesack und ca. 700 Liter Luft zum Schweben gebracht. Diese haben wir dann mit den Kajaks rüber gezogen und zwei weitere Taucher haben daraufhin den Hebesack wieder von dem Grundgewichten gelöst. Dieser Vorgang hat pro Gewicht ca. 30 Minuten gedauert. Nach 2 Stunden am und im Wasser war allen beteiligten Personen, vor allem den Tauchern, bei ca. 2 C° Außentemperatur recht kalt und wir haben beschlossen, für heute aufzuhören.

Die neuen Grundgewichte dienen zur Befestigung der Leine um den Sprungturm. Des Weiteren sollen die Grundgewichte, die mit Stahlseilen unter Wasser verbunden werden, im Falle eines Notfalles den Tauchern als Orientierung dienen. Abschließend haben wir den ersten Advent mit Abstand bei einem warmen Getränk und einer Kleinigkeit zu essen ausklingen lassen.

In diesem Sinne noch einen schönen ersten Advent und eine weitere schöne und vor allem gesunde Adventszeit.

 

 

wf kinderworkoutLeider werden wir voraussichtlich in diesem Jahr unsere Kinderschwimmausbildung nicht wieder aufnehmen können. Damit wir (hoffentlich) im nächsten Jahr wieder gut trainiert an den Start gehen können, haben wir für die Kiddies aus unserer Schwimmausbildung ein kleines Landtraining zusammengestellt. Aber auch eure Geschwister und Eltern können mitmachen. Dies ist ein Training, das Groß und Klein gleichermaßen fit hält – und auch noch richtig Spaß macht!


Ihr bekommt für jede Woche einen kleinen Workout-Plan, der immer gleich aufgebaut ist. Wir stellen den Plan im Download-Bereich unserer App zur Verfügung. Uns geht es bei dem Workout vor allem darum, dass ihr in Bewegung kommt, Spaß habt und im besten Fall eure Rumpfstabilität und Koordination schult.


Angefangen wird immer mit einer kleinen Aufwärmphase. Dafür könnt ihr den Bewegungswürfel benutzen. Den findet ihr auf der nächsten Seite. Druckt euch den Würfel aus und schneidet ihn entlang der vorgegebenen äußeren Linien aus. Dann knickt ihr die einzelnen Würfelseiten nach innen. Danach müsst ihr noch die Laschen umknicken. Auf die Laschen gebt ihr jeweils ein bisschen Kleber. Dann könnt ihr den Würfel auch schon zusammenbauen. Wenn ihr das nicht alleine schafft, holt euch am besten Hilfe von euren Eltern oder älteren Geschwistern.


Nach dem Aufwärmen gibt es einen kleinen Koordinationsteil. Dieser beinhaltet häufig die Arbeit mit einer Koordinationsleiter. Uns ist klar, dass nicht jeder eine Koordinationsleiter Zuhause hat. Deswegen findet ihr auf Seite 3 eine kleine Erklärung, wie ihr euch mithilfe von Socken eine eigene Koordinationsleiter legt. Das funktioniert genauso gut.
Der dritte Teil ist dann ein kleiner Fitness-Zirkel. Hier erhaltet ihr 3-4 Übungen, die ihr mehrmals wiederholt. Damit die Zeit schneller umgeht und das Training Spaß macht, kommen da immer wieder Kuscheltiere, Socken oder andere Materialien zum Einsatz, die ihr in eurem Zimmer findet.


Also ein Workout ohne großen Aufwand!


Montags wird das Workout im Download-Bereich unserer Vereins-App (W+F Münster) hochgeladen. Wie oft ihr in der Woche üben möchtet, ist natürlich euch überlassen. Für eure Fragen zum Workout haben wir den Chat „Kinder-Workout“ eingerichtet. Hier dürfen aber natürlich auch die Erwachsenen und Jugendlichen, die das Workout machen, ihre Fragen loswerden. Wir werden euch dort alle Fragen beantworten und zur Not mit Fotos und Videos weiterhelfen. Der Chat ist passwortfrei und somit für jeden zugänglich. Wir weisen noch einmal darauf hin, dass beim Anlegen eines Profils in der App lediglich euer Name in der Chat-List sichtbar ist, euch aber keiner privat einfach anschreiben kann (sofern ihr euer Profil auf „nicht öffentlich“ gestellt habt.

Das erste Workout wird am 30.11. erscheinen.

Wir wünschen euch viel Spaß bei dem Workout und da ihr mit Sicherheit ein bisschen in’s Schwitzen kommen werdet können wir auch getrost sagen:


Gut nass!

Ab heute ist gibt es für alle Mitglieder und Nicht-Mitglieder des Vereins die W+F-App. Ihr findet sie unter „W+F Münster“ in allen App-Stores.

Und wir können euch versprechen: die App bietet viel mehr als nur Informationen über Ansprechpartner und Angebote. Ihr könnt euch via Chats mit anderen Mitgliedern oder Fans austauschen. So haben wir den Chat „Kinderschwimmausbildung“ für alle Eltern unserer Schwimm-Kiddies. Ihr erfahrt, wann die Schwimmkurse ausfallen und könnt eure Kinder abmelden. Im Bundesliga-Liveticker schicken euch unsere Jungs immer Infos von ihren Wettkämpfen direkt auf’s Handy. Mit dem Badesee-Liveticker seid ihr immer auf dem Laufenden wie viele Badegäste sich gerade am See tummeln, wie warm das Wasser ist und ob/wann mit neuen Attraktionen zu rechnen ist. Und natürlich könnt ihr euch für Radausfahrten verabreden. Darüber hinaus könnt ihr „Aushänge“ Posten am schwarzen Brett und unsere Termine und Veranstaltungen immer im Blick behalten. Und das Beste: ihr erhaltet Push-Nachrichten, wenn in eurem Interessensbereich etwas Neues passiert.

Ladet euch die App jetzt runter und verpasst nichts mehr von eurem Lieblingsverein, eurer Lieblingsmannschaft, eurer Lieblingsveranstaltung oder eurem Lieblings-Badesee.   

W+F Münster zeichnete bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung zwei Verdiente für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement im Verein aus.

Der Delfin des Vorstands wurde Peter von Dewitz-Krebs verliehen. Seit vielen Jahren steckt er ausgesprochen viel Zeit und Arbeit in die Homepage des Vereins. Mit Durchhaltevermögen, Geschick und der Liebe zum Detail, nimmt er sich jedem Problem an und schafft es, den Internetauftritt des Vereins immer wieder zu überarbeiten und zu erweitern. Der Verein ist besonders beeindruckt davon, dass sich Peter sein gesamtes Wissen selbst angeeignet hat – nebenher zu seinem eigentlichen Beruf. Dieses Wissen gibt er sehr geduldig auch an nachfolgende Vereinsgenerationen weiter. Darüber hinaus bringt sich von Peter immer wieder bei vielen Vereinsprojekten ein. Besonders der Ökullus-Lauf liegt ihm am Herzen. Seine Leidenschaft, mit der er die Dinge anpackt, ist großartig, imponierend und ansteckend.

Der Jugendvorstand des Vereins ehrte den Vorsitzenden, Ralf Pander. Ralf ist seit 13 Jahren Vorsitzender des Vereins, engagierte sich aber bereits davor im Bereich der Jugend. Mit seiner unvergleichlichen Art schafft er es zwischen den Menschen Brücken zu bauen – und das altersübergreifend. Obwohl er die höchste Position im Verein bekleidet, verliert er die Kleinsten nicht aus den Augen, sondern verschafft ihnen Gehör. Er motiviert sie auf ihrem Weg – ob auf sportlicher oder ehrenamtlicher Ebene - tritt in den Dialog mit ihnen, hört ihnen zu und zeigt ihnen immer wieder, wie wichtig sie für den Verein sind. Auch für den Jugendvorstand ist Ralf eine echte Stütze: Er lässt es zu, dass die Jugendlichen  in ihrer Arbeit eigene und unabhängige Wege dürfen – ohne Kontrolle von oben, aber mit dem Wissen, jederzeit auf seinen Rückhalt und seine Unterstützung bauen zu können. Der Jugendvorstand konstatierte, dass Verfechter der Jugendarbeit nicht immer an vorderster Front stehen müssten, sondern auch der Zuspruch aus der zweiten Reihen die Jugendlichen selbst und damit die gesamte Jugendarbeit stütze.

Der Vorstand sowie der Jugendvorstand bedankten sich für dieses stets zuverlässige und herausragende ehrenamtliche Engagement der beiden.