Viele Veranstaltungen sind in diesem Jahr ausgefallen. Die sonst so straffe Triathlonsaison war geprägt durch abgespeckte Trainings allein oder in Kleingruppen. Sieben W+F’ler konnten jetzt aber doch etwas Wettkampfluft schnuppern. Olaf Tessmer, Dana Neudeck, Ulrich Arnsberg, Torsten Vennemann, Brigitte Wichert, Barbara Groll und Helmut Sanders nahmen am Müritzman 3.8. teil. Unter hohen Auflagen durfte dieses Traditions-Event durchgeführt werden.

Obwohl keine Zuschauer erlaubt waren, die Schwimmer untereinander Abstand wahren mussten und es keine Siegerehrung gab, war die Stimmung unter den Athleten super. Alle konnten das gegenseitige Kräftemessen sowie den Sprung in die 18,5°C kalte Müritz kaum abwarten. Damit war das Gewässer etwas frischer als in den vergangenen Jahren, sodass die Schwimmer mit Neoprenanzügen an den Start gehen durften.

Insgesamt stand unseren W+F’lern eine Strecke von 3,8km bevor – die doppelte Müritzquerung. Die Streckenführung war im Vergleich zu den Vorjahren etwas verändert worden. Nun mussten die Sportler bereits zu Beginn einen kleinen Schlenker schwimmen und nicht erst bei der Wende. So kam es in diesem Jahr auch zu keinen Orientierungsproblemen – und keinen Extrametern. Gleichwohl war die Strecke kein Zuckerschlecken. Durch den Wind wurde die Müritz ziemlich unruhig und wellig, was unseren sieben Schwimmern einiges an Kraft abverlangte.
Aber wie bereits in den vergangenen Jahren meistern sie die Strecke überwiegend hervorragend und mit tollen Ergebnissen.

Der Müritzman 3.8 2020 - ein schwimmerisches Highlight, das trotz der hohen Auflagen nicht nur wunderbar & reibungslos vonstattenging, sondern unseren Athleten auch noch tierisch Spaß gemacht hat. Ein großes Dankeschön gilt hier dem Orga-Team, das wirklich großartige Arbeit geleistet hat.

 

Name Zeit  Pl. gesamt Pl. AK Pl. weibl. Pl. männl.   
Neudeck, Dana 1:20:54,40  41 3. AK IV  14.    
Wichert, Brigitte 1:23:44,25  55 5. AK IV  19.    
Groll, Barbara 1:31:17,44  80 12. AK IV  31.    
Tessmer, Olaf 1:06:39,57  19 4. AK III   13.  
Vennemann, Torsten 1:21:38,62  44 15. AK IV   15.  
Arnsberg, Ulrich 1:22:02,11  45 16. AK IV   16.  
Sanders, Helmut DNF          

Der Badesee Saerbeck ist um eine Attraktion reicher. Am Samstag wurde der neue AquaPark zu Wasser gelassen und eingeweiht. Dabei handelt es sich um einen mit Luft gefüllten SportsPark auf dem Wasser, der zum Laufen, Klettern, Rutschen und Spaßhaben einlädt. Während Wettergott Petrus den AquaPark Samstagmittag kräftig segnete, konnten die ersten Besucher den Parcours durchlaufen. Das Fazit der Badegäste: „Supercool!“

Schon im Februar hatte sich das Team rund um Ressortleiter Andreas Fischer auf die Suche nach neuem Equipment für den See gemacht. Schnell hatte man sich auf den AquaPark geeinigt. Durch Corona durfte er bislang aber nicht zum Einsatz kommen. Vergangene Woche gab es dann die langersehnte Erlaubnis von Gemeinde und Ordnungsamt.

 

Gleichwohl wird auch bei der Benutzung der Gummiinsel auf alle erforderlichen Hygienemaßnahmen geachtet. So darf immer nur eine Person den Parcours durchlaufen. Ein Rettungsschwimmer wird  die Woche über nur damit beschäftigt sein, aufzupassen, dass diese Regelung eingehalten wird. Da der Personalschlüssel in diesem Jahr ohnehin schon deutlich höher ist als in den vergangenen Jahren, wird der AquaPark auch nur bis kommenden Freitag im Wasser bleiben. 2021 soll er die Besucher dann aber die ganze Saison über begleiten – so der bisherige Plan.

Die Wachleiter rund um Andreas Fischer bewerten die diesjährige Saison trotz all der Widrigkeiten als positiv. 400 Badegäste dürfen ohne Anmeldung gleichzeitig im Bad sein. Diese Anzahl ist für die Rettungsschwimmer gut zu stemmen. Eine große Schlange hat es zum ersten Mal in der vergangenen Woche gegeben, als die Temperaturen die 30°C-Marke geknackt haben. Der überwiegende Teil der Badegäste ist entspannt, hält sich an die Regeln und freut sich, die idyllische Atmosphäre am See ohne Zeitbegrenzung genießen zu können.

Neben dem AquaPark freut sich das RWD-Team von W+F aber auch über weitere Neuerungen. So zeigt der im Eingangsbereich installierte Monitor nicht nur kurz und prägnant die wichtigsten Corona-Regeln an, sondern auch den derzeitigen Wachleiter. Darüber hinaus gibt es seit diesem Jahr freies WLAN im gesamten Badbereich. Freizeitschnappschüsse von Sommer, Sonne, Strand und See können somit direkt mit Freunden und Familie geteilt werden.

Am Wochenende ist es soweit: Endlich wird unser Aquapark im Badesee eingeweiht! Ab Samstag habt ihr 7 Tage lang Zeit, um ihn zu testen und euch auszutoben. Kommt uns dafür einfach in Saerbeck besuchen und auf geht‘s.
Wir freuen uns auf euch!

Viele Veranstaltungen mussten in diesem Jahr bereits abgesagt werden. Darunter auch fast alle großen Triathlonveranstaltungen. Auch in Münster musste der Münster-Triathlon bereits frühzeitig abgesagt werden. Anders soll es beim Wolbecker Kinder- und Jugend Swim&Run in Münster aussehen. Um Kindern und Jugendlichen auch in diesem Jahr noch einen Wettkampf zu ermöglichen, haben sich die ausrichtenden Vereine W+F Münster und TV Wolbeck entschlossen an der Veranstaltung festzuhalten und diese unter Berücksichtigung geeigneter Maßnahmen durchzuführen. Schließlich soll all euer Training nicht umsonst gewesen sein.

Ein Swim&Run, was ist denn das? Ganz einfach gesagt: Ein Triathlon ohne Radfahren. Wie in den letzten Jahren auch findet die Veranstaltung wieder am Hallenbad und Sportplatz Wolbeck und richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen sechs und fünfzehn Jahren.

Natürlich gelten für eine Triathlonveranstaltung in der jetzigen Zeit besondere Regeln. Hierfür wurde in Anlehnung an Vorschläge der Deutschen Triathlon Union (DTU) ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept entwickelt. Dies sieht u.a. eine Maskenpflicht an den Eingängen, einen Verzicht auf jegliches Rahmenprogramm sowie Kaffee + Kuchen und eine Siegerehrung mit Abstand und einer kontaktlosen Übergabe der Urkunden und Preise. Zudem wird es ein Einzelstartverfahren geben, sodass alle Teilnehmer nacheinander starten und so keine Gruppen auf der Schwimm- oder Laufstrecke entstehen. Es wurden noch einige weitere Vorkehrungen vom Veranstalter getroffen, sodass einem Triathlon bzw. einem Swim&Run auch in der jetzigen Zeit nichts mehr im Wege steht.

Selbstverständlich müssen auch wir als Veranstalter uns immer dynamisch nach der aktuellen Situation richten. Wir stehen hierfür im engen Austausch mit den Behörden, um ggf. abhängig vom weiteren Geschehen weiterführende Maßnahmen ergreifen zu können. Wir freuen uns auf euch!

Die Anmeldung ist ab sofort geöffnet. Alle Infos und zur Anmeldung geht es hier: www.wolbeck-swim-and-run.de

Liebe Eltern und Kursteilnehmer/innen der Kinderschwimmausbildung,

lange Zeit waren Kinderschwimmkurse undenkbar. Langsam gibt es aber Lichtblicke, diese wieder durchführen zu können. Diese Lichtblicke bringen aber leider auch unvermeidbare Schatten mit sich.

Es laufen derzeit Planungen für die Wiederaufnahme aller Schwimmkurse, vom Seehund-Kurs bis zum Gold-Kurs. Da sich das Infektionsgeschehen und die damit verbundenen Schutzverordnungen, und somit ebenfalls die Anforderungen an uns als Verein ständig ändern, steht unsere gesamte Planung bis zum tatsächlichen Start-Termin auf sehr wackeligen Beinen und kann sich mit kurzfristigen Mitteilungen des Sportamtes der Stadt Münster jederzeit wieder ändern. Zudem benötigen wir nach den entsprechenden Mitteilungen genügend Vorlaufzeit, um alle Kurse passend vorbereiten zu können.

Derzeit liegen uns viele Informationen und Rahmenbedingungen noch nicht vor, sodass wir einen genauen Start-Termin zum jetzigen Zeitpunkt daher auch noch nicht festmachen können!

Wir hoffen jedoch auf ein zügiges Wiedersehen nach den Ferien. Da uns die Gesundheit von Euch und Euren Angehörigen sowie unseren Trainern und Ausbildern sehr am Herzen liegt, wird es beim Wiedereinstieg ein striktes Hygienekonzept geben.

Um bei fast 200 Kindern in der Schwimmausbildung eventuelle Infektionsketten kurz zu halten und um niemanden trotz „beengten“ Platzverhältnissen ausschließen zu müssen, wird es bei der Wiederaufnahme voraussichtlich einen sehr engen Zeitrahmen für die Kurse und veränderte bzw. eingeschränkte Umkleidemöglichkeiten geben. Nähere Informationen dazu wird es mit entsprechendem Vorlauf zusammen mit einem Leitfaden und allen notwendigen Unterlagen vor der Wiederaufnahme geben.

Wichtig ist: Wenn der Moment gekommen ist, und wir uns endlich wiedersehen, müssen alle an einem Strang ziehen. Das heißt auch, dass mögliche zeitliche Kompromisse abweichend der bisherigen Kursbelegung von all denjenigen akzeptiert werden müssen, die wieder zum Schwimmen kommen wollen!

Wir werden Euch über einen Start der Ausbildung auf dem Laufenden halten. Schaut daher regelmäßig auf der Internetseite vorbei. Hier werden wir immer zeitnah die wichtigsten Informationen veröffentlichen und euch zudem per Mail kontaktieren.

Solltet Ihr schon jetzt wissen, dass Euer Kind unter den aktuellen Bedingungen nicht an der geplanten Schwimmausbildung teilnehmen wird, meldet Euch bitte kurz bei Beate Schulte unter der Telefonnummer 0157 / 59544229. Bei denjenigen von euch, die sich nicht melden, gehen wir davon aus, dass Ihr an der Schwimmausbildung teilnehmen wollt.

Sendet bitte zudem eine aktuelle E-Mailadresse, über die Ihr zu erreichen seid, an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, sofern ihr diese Nachricht per Post erhalten habt.

Viele Grüße und bleibt gesund!

Alexander Becker, Ressortleiter Schwimmen

Leon Schütz, stellv. Ressortleiter Schwimmen