Hat Spaß gemacht, nächstes Jahr wieder ! Thomas nochmal danke für sein Engagement und Radsport Homann danke für die Räder !!!

bild032Als letzter Lauf zur Landesliga Nord stand am Sonntag der Start beim Ems-Triathlon in Greven für die zweite Männer-Mannschaft von Wasser + Freizeit an. Bei guten Bedingungen mußten 750 m in der Ems flußabwärts geschwommen werden. Anschließend waren 20 km auf dem Rad und 5 km zu Fuß in der Grevener City zu absolvieren.

Das wurd`auch Zeit: unsere Langdistanzler starteten am Sonntag in Roth und Zürich.

Ergebnisse hier:

http://www.challenge-roth.com/de/index.html
http://www.ironman.ch/de/02_wettkampfinfos/00_event.htm

guckst du auch hier: http://www.echo-muenster.de/node/36888

Fazit: Phillip superklasse in Topzeit: in 8:49 Platz 24 gesamt (AK.25 Pl.4), Andreas gut dabei, aber leider raus, sein Rad war Schuld, Thomas zufrieden in 10:22 und Wolfgang mit Pannen über Pannen in Zürich frustriert: "Manchmal kommt eben alles auf einmal!" ... Stimmt! ...
In meinem und im Namen des Organisationsteams des Saerbecker Triathlons möchte ich allen Helfern, die Samstag und/oder Sonntag ihre Kraft und Zeit für Wasser + Freizeit Münster geopfert und damit hauptsächlich zum Gelingen unserer größten + wichtigsten Veranstaltung beigetragen haben, herzlich danken !
Ich weiß, daß sich der ein oder andere einen anderen Helferjob gewünscht hätte, aber meist geht es eben nicht anders, als 6-7 Std. auf der Radstrecke zu stehen und Triathleten den richtigen Weg zu weisen.
Wir hoffen sehr, daß ihr nächstes Jahr wieder dabei seid, mit der gleichen Hilfsbereitschaft, dem gleichen Engagement und dem gleichen Spaß!

Lieben Gruß, das Orga-Team Saerbecker Triathlon + Willi Hiegemann, W+F Ressortleiter Triathlon
Das Team von Wasser und Freizeit landete beim Triathlon in Saerbeck in der NRW Liga auf Platz 14. Die erste Mannschaft bestand aus Christoph Tillmann, Martin König, Dirk Uphoff und Michael Kappelhoff. Bester des Quartetts war Martin König, der insgesamt mit einem super Ergebniss Platz 12 belegte und damit bester Triathlet von Wasser und Freizeit war. Leider verschlechterte sich das Ergebniss von Michael Kappelhoff aufgrund einer Zeitstrafe von 2 Min. Christoph Tillamnn, der nur kurzfristig für Phillip Rowoldt ins Team gekommen war, hatte noch mit den Nachwirkungen einer Mitteldistanz eine Woche zuvor zu kämpfen. Dirk Uphoff zeigte eine solide Leistung und verhalf dem Team jetzt in der Liga zu Platz 15.